Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub

8. Jänner 2008, 11:33
1 Posting

Urlaubs-Buchungsboom im Januar. Erste Arbeitstage im neuen Jahr werden für Internetrecherche und vor allem auch für die Urlaubsplanung genutzt

Berlin - Die ersten Tage im neuen Jahr sind für die Reisebranche durchaus interessant: Nach einer Umfrage des Hotelbuchungsportals hotels.com verbringen viele Büroangestellte in der ersten Januarwoche einen großen Teil ihrer Arbeitszeit für private Recherchen im Internet. Durchschnittlich zwei Stunden pro Tag surfen 56 Prozent aller Angestellten in der ersten Arbeitswoche 2008 privat im Internet. 15 Prozent davon geben sogar an, in dieser Zeit täglich bis zu fünf Stunden im Netz zu verbringen, solange es der Chef nicht bemerkt.

Weibliche Angestellte sind dabei übrigens pflichtbewußter als ihre männlichen Kollegen. Nur 49 Prozent nutzen das Internet während der Dienstzeit für private Zwecke, bei den Männern sind es hingegen 62 Prozent. Zu den bevorzugten Internettätigkeiten in den ersten Arbeitstagen im neuen Jahr gehören das Versenden von Glückwünschen per Email, wie 63 Prozent der Befragten angeben. Auch Online-Shopping steht nach Weihnachten bei 61 Prozent der europäischen Hotels.com-Nutzer hoch im Kurs.

43 Prozent aller Befragten nutzen die noch ruhigen Tage auch für die Urlaubsplanung 2008 und schlagen bei Flug- und Hotelschnäppchen zu. "Wir haben festgestellt, dass die Anzahl der Buchungen auf hotels.com zwischen Weihnachten und Neujahr und in der ersten Januarwoche merklich ansteigt", erklärt Mirko Behnert, Hotels.com-Marketingdirektor für Deutschland, Österreich und die Schweiz, gegenüber pressetext. "Das Bedürfnis nach einem entspannenden Urlaub fernab der Heimat scheint vor allem nach den besinnlichen Feiertagen mit der Familie besonders hoch zu sein." (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der erste Weg führt ins Netz.

Share if you care.