Ehre wem Ehre gebührt: Ein Hoch auf die 68er

FS-Misik, Teil 5: 40 Jahre Achtundsechzig im Frühjahr - Diese Generation hat unsere Gesellschaften lebenswerter gemacht

40 Jahre Achtundsechzig jährt sich in diesem Frühjahr und vor allem Neokons und "Neue Bürgerliche" werden diesen Anlass zum Revoltebashing nützen. Glaubt man denen, dann sind die 68er an allem schuld: An Konsumismus, Hedonismus, Egoismus, am Kindermangel und sogar an der Pisa-Misere. Dagegen sollen alte Werte helfen. Misik weiß da einen: Du sollst Vater und Mutter ehren. Ehren wir also die 68er. Denn die haben unsere Gesellschaften lebenswerter gemacht.

Links:

Wider das Revolten-Bashing. Die 68er-Jubiläumsnummer der taz.

1968: Ein Weltereignis. Alan Posener in der "Welt".

Lasst uns uncool sein! Robert Misik ehrt Rudi Dutschke.

Raimund Löw: Die Fantasie und die Macht. 1968 und danach

Share if you care