Neue flotte Solid State Disks sollen herkömmliche Platten ablösen

18. Jänner 2008, 10:37
10 Postings

Frische 128 GByte-Disks von Samsung und Ritek - BiTMICRO zeigt SSD mit 832 GByte - Hitachi stellt Produktion von 1,0 und 1,8-Zoll-Festplatten ein

Kaum eine Woche vergeht derzeit ohne neue Ankündigungen rund um die Solid State Disk-Technologie. Immer neue Hersteller reihen sich in den Reigen der SSD-Produzenten ein, gleichzeitig werden die Festplatten-Konkurrenten immer größer und flotter.

Samsung

So haben nun im Rahmen der Consumer Electronics Show in Las Vegas - nach Toshiba - zwei weitere Hersteller eigene SSDs mit 128 GByte angekündigt. Da wäre einmal Samsung, das Unternehmen verspricht für die zweite Jahreshälfte 2008 frische Modelle mit 1,8 und 2,5 Zoll Baugröße. Diese sollen ein Stück flotter als die Konkurrenz von Toshiba sein und Schreibraten von rund 70 MByte/s bieten. Toshiba ist hier mit 40 MByte/s vergleichsweise langsam.

Ritek

Werte von denen man sich bei Ritek hingegen nicht sonderlich beeindruckt zeigen wird: Immerhin hat das Unternehmen selbst gerade erst neue 2,5-Zoll SSDs angekündigt, die mit bis zu 105 MByte/s schreiben können sollen. Die Lesegeschwindigkeit gibt man mit 170 MB/s, bei Burst-Reads sogar mit 300 MB/s an.

Masse

Geht es um den verfügbaren Plattenplatz, so hat aber ohnehin ein ganz anderer Hersteller die Nase vorne: BitMICRO hat eine neues Modell für seine E-Disk-Altima-Reihe angekündigt, das 832 GByte an Daten in das 2,5 Zoll-Gehäuse presst. Erhältlich soll dieses dann im dritten Quartal 2008 sein.

Vor- und Nachteile

Gegenüber herkömmlichen Platten bieten SSDs eine ganze Reihe von Vorteilen: So sind die Zugriffszeiten um ein vielfaches kürzer, was vor allem das Laden von kleinen Dateien aber auch das Booten eines Rechners erheblich beschleunigt. Auch sind sie aufgrund der fehlenden mechanischen Komponenten wesentlich robuster und weisen typischerweise einen geringeren Stromverbrauch auf. Nachdem nun auch Lese- und Schreibraten von großen Dateien immer besser werden, bleibt vor allem der hohe Preis als Pferdefuß übrig.

Auswirkungen

Dennoch zeichnen sich dennoch bereits erste konkrete Auswirkungen auf den Gesamtmarkt ab, vor allem im Bereich besonders kleiner Platten. So hat Hitachi nun angekündigt die Produktion von 1,0 und 1,8 Zoll-Platten einzustellen. Auch Fujitsu hat bereits seine Pläne für einen Einstieg in den 1,8 Zoll-Festplatten-Bereich aufgegeben. (red)

  • Artikelbild
    grafik: hersteller
Share if you care.