Fu Long dürfte schon, will aber noch nicht

21. Jänner 2008, 18:01
9 Postings

Das Pandababy im Tiergarten Schönbrunn gibt vorläufig der Privatheit den Vorzug und lässt die Öffentlichkeit warten

Wien - Alles im grünen Bereich, beruhigt der Tiergarten Schönbrunn in einer Aussendung zum Pandababy Fu Long. Das will nämlich nach wie vor nicht in die große Innenanlage hinaus und lässt die neugierige Öffentlichkeit warten. Zwar dürfte Fu Long die Stufe zwischen dem Raum, in dem sich die Wurfbox befindet und dem Bereich, der für die Besucher einzusehen ist, überschreiten. Allein der kleine Panda will noch nicht so recht.

Vermutlich haben sich die Fachleute ein wenig verschätzt, oder der Kleine neigt zur Eigenwilligkeit, oder es ist einfach nur das Wetter, heißt es seitens des Tiergartens. Die Tierärzte bestätigen indessen, Fu Long sei völlig gesund. Laut den Tierpflegerinnen wird Fu Long mit jedem Tag verspielter und sei sichtlich gut gelaunt.

Für Beruhigung sorgt auch ein Blick in die USA, genauer auf das Pandababy Zhen Zhen im Zoo von San Diego an. Zhen Zhen wurde am 3. August geboren, Fu Long am 23. August – also drei Wochen später. Zhen Zhen zeigte sich am 22. Dezember zum ersten Mal dem Publikum. Vorausgesetzt, dass sich beide Pandababys etwa gleich schnell entwickeln, könnte dies bedeuten, dass Fu Long in rund eineinhalb Wochen der Öffentlichkeit die Ehre gibt. (red)

  • Pandababy Fu Long gibt sich derzeit noch öffentlichkeitsscheu.
    foto: tiergarten schönbrunn

    Pandababy Fu Long gibt sich derzeit noch öffentlichkeitsscheu.

  • Skizze: Was Fu Long schon dürfte aber noch nicht will.
    skizze: tiergarten schöbrunn

    Skizze: Was Fu Long schon dürfte aber noch nicht will.

Share if you care.