"Bula" - Willkommen!

«Bild 41 von 41

Und das bleibt übrig, wenn ein "Bure" (Haus) nicht mehr bewohnt wird: nichts. Alles verrottet im Dschungel, es bleiben keine Problemstoffe oder Sondermüll zurück. In Beqa ist Müll überhaupt noch kein großes Problem, weil die Menschen vor allem Selbstversorger sind und nicht täglich Verpackungsmaterial auf die Insel karren. (ham)

Share if you care
15 Postings

Ich war vor 2 Monaten in Fiji und bin schnurstracks auf die Insel Waya in der Yasawa Group gefahren. Dort wohnte ich im traumhaften Octopus Resort. Absolut zu empfehlen! Die Strände sind dort auch wirklich südseetauglich und das Tauchen und Schnorcheln bietet eine nie langweilige Abwechslung vom in der Hängematte faulenzen. Die Berge der Insel sind einerseits wirklich bizarr geformt und bieten andererseits gute (und schweißtreibende) Wandermöglichkeiten. Die Qualität von Unterkunft und Verpflegung ist makellos.
Natürlich sind die Inseln kein Geheimtipp mehr, da Fiji in 3-5h von NZ und Australien zu erreichen ist. Fiji ist für die Ostküste das, was Bali hier an der Westküste Australiens ist...

nette fotos...

war selber vor 2 jahren dort, aber eher enttäuscht:

es gibt schönere und friedlichere eilande im südpazifik.

was negativ auffällt: viele besoffene australier (weil billigflieger von sydney und brisbane fidschi anfliegen), überall inder, die die indigene bevölkerung drangsalieren (man glaubt fast überall eigentlich in indien, nicht in der südsee zu sein), und überall puritanische kirchen und missionen, die dem rest der bevölkerung das spasshaben abgewöhnt haben.

irgendwie hat mich fisdschi frustriert. kein wahrgewordener südseetraum.

Mal das Hirn einschalten

Bevor Sie so einen Krampf posten, fragen Sie sich warum das so ist uns lesen mal nach. Wie Sie sicher bereits wissen wurden saemtliche auf Fiji lebenden indischen Familien von den Briten nach Fiji verschifft um in den Zuckerrohrplatagen zu arbeiten (umsonst). Drangsalieren? Die Frage ist wer hier wen drangsaliert. Noch nicht nachgedacht warum das Klima zwischen den Bevoelkerungsgruppen kuehl ist? Die Indo-Fijians werden nach wie vor zweitrangig behandelt, duerfen kein Land erwerben, etc. und das ist auch die Geschichte rund um die Coups (Militaerputsch). Also Nachdenken oder zumindest nachlesen bevor Schwachsinn geschrieben wird.

ich war vor ein paar monaten...

...fuer ein monat auf fidschi. hab die zeit auf yanuca island, kadavu und auf vanua balavu verbracht und fast ausschliesslich mit indigenen fidschianern zu tun gehabt.

der eindruck kann durchaus truegen, je nachdem wo auf der inselgruppe man sich befindet.

mir gefiel aus ausgesprochen gut, ab dem zeitpunkt, wo ich von viti levu weg war. ich habe nur einen neuseelaender getroffen und das dorfleben der fidschianer hautnah miterlebt und ihren gemeinschaftlichen lebenstil bewundert.

die tollen straende aus den diversen filmen kann man ja in der yasawa gruppe mit 1000 anderen besoffenen touristen teilen, wenn man auf sowas steht.

es gibt viel zu entdecken auf fidschi, abseits der organisierten gruppenreisenziele und partyinseln

Habe ich ähnlich empfunden (allerdings vor längerer Zeit, noch weit und breit kleine Aussis). Sehr interessant, aber nichts wenn man sich Sandstrand und "Bounty" Südseeflair erwartet.

alles so suess

aber war da nicht ein Militaerputsch?

spassverderber

die leute wollen das ja so

wollte auch voriges jahr bei den fidschis vorbeischaun und habs dann abgesagt, eben wegen dem militaerputsch.
gibts dazu neuigkeiten?

Bild 25

Ist DAS das traditionelle Beinkleid der Maenner, das uns ein paar Bilder davor vorenthalten wird? ;-)

Na Servas!

Zitat Bild 12: "Die extrovertierten Melanesier können mit den sachlichen Indern nicht viel anfangen und die Inder bleiben lieber unter sich."

Reiseliteratur wie im 19.Jahrhundert. So was gibt´s nur mehr in Österreich, wo das Völkerkundemuseum bis vor ein paar Jahren einen "Rassensaal" unterhielt.


Kein Grund zur Aufregung, ist nur eine Replik auf die kulturellen Unterschiede und darauf wird man ja wohl noch hinweisen dürfen.

bild 35

Christine ist übrigens die mit der blauen Hose und dem schwarzen Shirt.

ähhh... wie?

vergessen sie das posting. zeitweilige geistige umnachtung!

meinerseits.

was ist eigentlich eine "umnachtung"?

ich werds dir nicht verzeihen...

so was bleibt unvergessen.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.