Seat rollt in Gewinnzone

28. Jänner 2008, 12:22
1 Posting

Die spanische Volkswagen-Tochter Seat hat nach langer Durststrecke im vergangenen Jahr die Gewinnschwelle erreicht

München - Die spanische Volkswagen-Tochter Seat hat nach langer Durststrecke im vergangenen Jahr die Gewinnschwelle erreicht. "Mit dem Jahr 2007 bin ich zufrieden. Wir haben ein leicht positives Ergebnis erwirtschaftet", sagte Seat-Chef Erich Schmitt dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe). Der Absatz sei leicht gestiegen, der Lagerbestand habe sich um 15.000 Fahrzeuge reduziert.

Schmitt kündigte an, die Modellpalette zu verbreitern. Ein Kleinwagen, den es als Limousine und als Kombi geben soll, soll im Herbst vom Band rollen. Seat wolle sein Profil als Anbieter von sportlichen Familienautos schärfen. "In Zukunft wird es bei uns nur noch solche Fahrzeuge geben." In Spanien werde Seat so Renault als Marktführer verdrängen. "Für mich muss es 2009 soweit sein." (APA/Reuters)

  • Artikelbild
    foto: standard/stockinger
Share if you care.