IBM stellt zehn Patentanträge pro Tag

10. Jänner 2008, 10:19
6 Postings

"Big Blue" brachte 2007 3651 Patentanträge ein - Microsoft folgt im Ranking der Softwarekonzerne dahinter

Das US-amerikanische Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) hat in seinem Online-Magazin Spectrum die "Patent Survey 2007" veröffentlicht. In insgesamt neun Kategorien - von Aerospace and Defense, Computer Peripherals and Storage, Computer Systems and Software, Electronics, Medical Equipment, Semiconductor Equipment Manufacturing, Semiconductor Manufacturing, Telecom Equipment und Telecom Services - werden die fleissigsten "Patente-Sammler" des abgelaufenen Jahres aufgelistet.

Zehn Patente pro Tag

In der Rubrik "Computer Systems and Software" führt der Computerkonzern IBM mit 3651 Patentanträgen vor Microsoft mit 1469. In der Gesamtwertung, bei der unterschiedlichste Details miteinbezogen werden, liegt Microsoft an der Spitze.

Die Top Fünf

Hewlett-Packard, Toshiba und Digimarc komplettieren die Top Fünf im Ranking. Im Bereich der Software-Patente werden unterschiedliche Parameter angewendet, daher werden auch entweder Microsoft oder IBM an der Spitze gesehen.

Patente-Wettlauf gegen Klagen

Analysten sehen den "Wettlauf der Patentanträge" als ein Ergebnis der Klagewellen in der Software-Industrie. Unternehmen versuchen ihre Entwicklungen vor Klagen des Mitbewerbs zu schützen, indem schon möglichst früh umfassende Patente beantragt werden.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    IBM stellt im Durchschnitt zehn Patentanträge am Tag. In der Gesamtwertung liegt dennoch Microsoft voran.

Share if you care.