Fernsehpiraten tricksen Premiere wieder aus

6. Februar 2008, 12:34
269 Postings

Umstellung der Verschlüsselung sorgt für Unruhe unter den zahlenden Kunden - Neue Zugangscodes angeblich wieder geknackt

Seit die Premiere-Verschlüsselung "Nagravision" vor gut einem Jahr von Hackern entschlüsselt wurde, wechselt der Sender häufig die Zugangscodes, um eventuelle Schwarzseher auszusperren. Kurz vor Jahresende 2007 war es wieder einmal soweit.

Unruhe

Nun sorgen die ständigen Umstellungen für Unruhe unter zahlenden Premiere-Kunden, da sie mit jeder Umstellung, für einige Minuten, nur einen schwarzen Schirm zu sehen bekommen. Das meldete satundkabel.de.

Für die sprichwörtliche Katz

Auch dürfte die Umstellung für die Katz gewesen sein. Einschlägige Foren berichten, dass der neue Zugangcode bereits wieder geknackt wurde.

Tradition

Der Wettlauf zwischen den Pay-TV Hackern und Premiere hat eine lange Tradition. Allerdings haben es Schwarzseher mittlerweile so einfach wie noch nie. Ein Sat-Receiver um 40 Euro erfreut sich in Internetforen besonderer Popularität. Das Gerät arbeitet mit einem "offenen Betriebssystem", einer Software, die findige Programmierer leicht umarbeiten können. So kursieren im Internet Programmversionen, die den Empfang von Pay-TV-Sendern ganz ohne Abo und Kundenkarte leicht möglich machen. (Markus Sulzbacher)

  • Artikelbild
Share if you care.