AKTIE DER WOCHE

28. August 2000, 12:14

"Prämiensteigerungen bei der Generali"

Ger Generali Versicherungskonzern konnte im ersten Halbjahr 2000 sein Prämienvolumen um rund 5 Prozent steigern. Ein Großteil der Zuwächse konnte in den Ostmärkten erzielt werden, wo bereits jetzt 14 Prozent des gesamten Konzernumsatzes erzielt werden. Nach den erfolgreichen Markteintritten in Ungarn, Tschechien, Slowenien, Rumänien und Polen wird nun eine Ausweitung nach Kroatien und Bulgarien geprüft. Insgesamt erwartet man sich von diesen Märkten ein überproportionales Wachstum, das der Gruppe weiter helfen soll.



Derzeit läuft bei der AG ein Aktienrückkaufprogramm, das sich auch auf die Stammaktien positiv auswirken soll. Die Generali-Holding hat bisher 40.000 Stück Aktien, das sind 0,52 Prozent des Grundkapitals im Gegenwert von 94 Millionen Schilling zurückgekauft. Nachdem der Kurs vor drei Jahren bereits bei weit über 300 Euro notierte fiel der Kurs in den letzten Jahren deutlich auf bis zum 52 Wochen-Tief von 145 Euro je Aktie. Doch im August stieg der Kurs der Aktie steil an und hatte am 22. August ein Jahreshoch von 197 Euro je Stück.

Für die Aktionäre der Generali Holding Vienna AG rechnet der Vorstand für das Jahr 2000 mit einer gleichbleibenden Dividendenausschüttung wie im Vorjahr, obwohl zum Rekordergebnis von 1999 sogenannte Einmaleffekte aus dem Verkauf der Anteile am Mobilfunknetzanbieter max.mobil beigetragen haben. Demgemäß werde sich trotz der gesteigerten Prämienumsätze ein geringerer Jahresüberschuss abzeichnen, was allerdings im Kurs schon berücksichtig sein sollte. (alexander moosbrugger)

  • GENERALI VERSICHERNUNGS AG
    moosbrugger

    GENERALI VERSICHERNUNGS AG

  • GENERALI VERSICHERNUNGS AG
    moosbrugger

    GENERALI VERSICHERNUNGS AG

Share if you care.