Stroboskop-Gewitter

4. Jänner 2008, 13:33
posten

Schon zwei Tage vor Silvester steigt eine veritable Silvesterparty: Ballroom Blitz hat wenig mit dem gleichnamigen Sweet-Hadern zu tun, schließlich lautet das Motto "Headbanging Electro"

Dafür sorgen die zwei Live-Acts Näd Mika und Sarah Walker. Letztere stammt aus Kalifornien, lebt aber seit 1999 in Hamburg. Gleichermaßen beeinflusst von Black Sabbath, 1970er-Punk, The Cramps oder Blondie wie von Grandmaster Flash und Run DMC, verbindet Walker Electrorock mit Rap, gelegentliche Country-Ausflüge nicht ausgeschlossen. Die "Legende" besagt, dass ihre Mutter beim Stillen Iggy Pop und die Ramones gehört hat.

Aus Bochum kommt die selbsternannte Electronic Beat Bitch Näd Mika auf die Ballroomblitz-Bühne: Das bringt rohen Electro-Trash-Pop in der Tradition von Peaches oder den Chicks On Speed, nicht zuletzt wegen polarisierender Live-Shows, die die Grenzen schlechten Geschmacks austesten. Der rotzfreche Sprechgesang ("sexuelle Direktheit" nennt es die Partyankündigung) nimmt keine Rücksicht auf schwache Gemüter. Mehr auf Musik denn auf Showeinlage setzen "Metatron" und "Arigo Pentrado" an den DJ-Pulten. Extravagantes Outfit oder kreatives Styling der Gäste werden mit ermäßigtem Eintritt vergolten. (dog, DER STANDARD/Printausgabe, 28./29.12.2007)

>> 29. 12., Salzburg, Jazzit, (0662) 88 32 64. 22.00

Link
www.thirdwavedisco.com
  • Silvester vorab: Die in Hamburg lebende kalifornische Rockröhre Sarah Walker heizt im Salzburger Jazzit ein.
    foto: jasper

    Silvester vorab: Die in Hamburg lebende kalifornische Rockröhre Sarah Walker heizt im Salzburger Jazzit ein.

Share if you care.