Gerüchte um neuen Apple "Newton" verdichten sich

14. Jänner 2008, 13:03
75 Postings

Computerkonzern soll nicht nur UMTS-iPhone bringen, sondern auch seine PDA-Serie wiederbeleben

Je näher die nächste Macworld rückt, desto heftiger wird spekuliert, was Steve Jobs aus dem Hut zaubern wird. Nun sind die Gerüchte um einen Newton-Nachfolger wieder neu entflammt. Dr Computerkonzern Apple soll mit Endgeräten auf Basis des kommenden Intel Prozessors "Silverthorne" wieder in den PDA-Markt einsteigen.

Seit September

Schon seit September wird über die Rückkehr des Newton spekuliert. AppleInsider brachte die Gerüchte in Umlauf und berief sich dabei auf unternehmensnahe Kreise. Da Intel 2008 eine neue Prozessor-Serie für Ultra-Mobile-PCS (UMPCS) auf den Markt bringen wird, soll Apple gleich von Beginn an die Chips einsetzen.

MID

Intel bezeichnet die UMPCs mittlerweile als "Mobile Internet Device" (MID) und will mit dem 45-Nanometer-Prozessor "Silverthorne" den Auftakt für die "Menlow" genannte Plattform machen. Bei der Eröffnungskeynote zur Macworld soll Apple-Chef Steve Jobs bereits einen Newton-Nachfolger auf Basis der Menlow-Plattform ankündigen. Auch Apples UMTS-iPhone soll auf dieser Technologie basieren.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.