Galaxienkollision produzierte "kosmischen Vogel"

7. Jänner 2008, 13:43
28 Postings

In einem System mit (wie bisher angenommen) zwei Galaxien wurde eine dritte Galaxie ähnlicher Größe entdeckt - eine Seltenheit

Garching - ESO 593-IG 008 (oder auch IRAS 19115-2124) war bislang als sich gegenseitig beeinflussendes Paar von Spiralgalaxien in einer Entfernung von rund 650 Millionen Lichtjahren bekannt. Mit dem VLT NACO-Instrument, das durch die überall vorhandenen Staubwolken blickte, konnten nun feinste Details herausgearbeitet werden. Das Very Large Telescope (VLT) wird in der chilenischen Atacamawüste von der Europäischen Südsternwarte (ESO) betrieben.

Überraschenderweise wurde eine dritte, unregelmäßig geformte Galaxie im "kosmischen Vogel" identifiziert. "Beispiele der Verschmelzung von drei Galaxien ungefähr derselben Größe sind selten", erklärte der Astronom Petri Väisänen. Die Studienresultate sollen im Journal "Monthly Notices of the Royal Astronomical Society" erscheinen. (red)

  • Artikelbild
    bild: henri boffin (eso)
Share if you care.