HTCC übernimmt Wiener Memorex Telex

30. Jänner 2008, 16:24
posten

Hungarian Telephone and Cable Corp. übernimmt österreichischen Telekom-Infrastruktur-Anbieter - Closing im Februar 2008 erwartet

Wien/Budapest - Der österreichische Telekom-Infrastruktur-Anbieter Memorex Telex Communications AG (MTCAG) mit Sitz in Vösendorf wird vom ungarischen Telefon- und Breitbandinternet-Anbieter HTCC (Hungarian Telephone and Cable Corp.) übernommen. Man habe am Donnerstag vereinbart, 95,7 Prozent der Memorex-Anteile um 90,5 Mio. Euro zu übernehmen, teilte HTCC laut einem Bericht der ungarischen Nachrichtenagentur MTI am Freitag mit. Bei Memorex war für eine Stellungnahme niemand erreichbar.

Der Kaufpreis setzt sich demnach aus 30,3 Mio. Euro in Bar sowie der Übernahme von Verbindlichkeiten in Höhe von 60,2 Mio. Euro zusammen und entspricht schätzungsweise dem 5,5-fachen des von von Memorex heuer erzielten EBITDA. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2006/07 betrug laut Firmenbuch gut 30 Mio. Euro.

Man gehe davon aus, die Akquisition im Februar 2008 abschließen zu können, teilte HTCC mit. Danach soll die Memorex per Zwangsabfindung (Squeeze Out) an die Minderheitsaktionäre zur Gänze übernommen werden.

Die Memorex Telex ist ein Anbieter von Telekommunikationsinfrastruktur in 14 Ländern - außer in Österreich ist das Unternehmen unter anderem auch in Bulgarien, Tschechien, Italien, Rumänien, der Slowakei, der Türkei und der Ukraine präsent. Die Memorex betreibt ein Glasfaser-Netz mit einer Gesamtlänge von 12.500 km. (APA)

  • Artikelbild
    foto: standard/upc
Share if you care.