Job-Rotation bei Österreichs IT-Konzernen

8. Jänner 2008, 10:21
5 Postings

Rudolf Kemler wird neuer Chef von Hewlett-Packard in Österreich - Georg Obermeier folgt als T-Systems-Geschäftsführer nach

An der Spitze von zwei der größten IT-Unternehmen in Österreich kommt es zu einem überraschenden Wechsel: Rudolf Kemler (51) wechselt per 1. Februar 2008 von T-Systems Österreich als neuer Generaldirektor zur österreichischen Niederlassungen des US-Computerkonzerns Hewlett-Packard (HP). Kemler tritt damit die Nachfolge von Wolfgang Gruber an, der sich bereits im Mai einer internationalen Aufgabe innerhalb des Konzerns gewidmet hat. Die dadurch vakante Chefposition bei T-Systems übernimmt Georg Obermeier (47), teilten die beiden Unternehmen in Presseaussendungen mit.

"Technology Solutions Group"

Kemler war seit 2002 Geschäftsführer von T-Systems Austria und CEE und wird ab Februar die Verantwortung für HP Österreich sowie die Leitung des Geschäftsbereichs "Technology Solutions Group" in Österreich übernehmen. Zuvor war er unter anderem für die Nixdorf Computer GmbH und die Capital Corporation in Stamford (USA) tätig. Unter seiner Verantwortung hat T-Systems Österreich Integration von debis abgeschlossen, im neuen T-Center die Bereiche unter einem Dach zusammengefasst und mit dem Verkauf von T-Systems DSS an den Mitbewerber S&T das Unternehmen weg von einem Hardware-Ausstatter hin zu einem reinen IT- und Telekom-Dienstleister umgebaut.

710 MitarbeiterInnen

HP zählt mit 710 MitarbeiterInnen und einem Umsatz von geschätzten 580 Mio. Euro zu den etwa 100 größten Unternehmen in Österreich. T-Systems Österreich hat im Vorjahr mit 600 Mitarbeitern knapp 160 Millionen Euro umgesetzt, die Gesamtregion unter Kemlers Verantwortung kam zuletzt auf einen Umsatz von etwa 600 Millionen Euro.

Kemlers Nachfolger

Georg Obermeier, Kemlers Nachfolger, sitzt bereits seit Juni 2002 in der Geschäftsführung und war bisher für die Bereiche Network Services, Systems Integration und Health Services verantwortlich. Er arbeitete ebenso wie Kemler zuerst für Nixdorf Computer, anschließend bei der fusionierten Siemens Nixdorf und begleitete danach den Integrationsprozess von Fujitsu und Siemens Computer Systeme in Österreich und Südosteuropa. Im Jahr 2001 wechselte er zu stage1.cc in den Vorstand für Technologie und Unternehmensentwicklung.(APA)

  • Hewlett Packard Österreichs neuer Generaldirektor - Rudolf Kemler.
    foto: hewlett packard

    Hewlett Packard Österreichs neuer Generaldirektor - Rudolf Kemler.

Share if you care.