Sollte uns das nicht zu trinken geben?

11. Februar 2008, 14:36
18 Postings

Sektgläser überall: Hochriegl-Kampagne zum Jahreswechsel - Von Demner, Merlicek & Bergmann

Weihnachten und Neujahr - neigt sich das Jahr dem Ende zu, gibt es viele Gelegenheiten anzustoßen. Da kann es schon mal vorkommen, dass man überall nur mehr Sektgläser sieht.

Genau wie bei der neuen Hochriegl-Kampagne von Demner, Merlicek & Bergmann. In Anzeigen, Citylights und auf Megaboard sieht man da den Ausschnitt einer Dame, der exakt an die Form eines Sektglases erinnert. Beim männlichen Pendant ist es der Frack-Revers der zum Anstoßen inspiriert. Alles unter dem Motto "Sollte uns das nicht zu trinken geben?". (red)

Credits

Auftraggeber: Kattus Vertriebsges.m.b.H. | Geschäftsführer: Ernst Polsterer-Kattus | Marketing: Barbara Kumer | Agentur: Demner, Merlicek & Bergmann | Geschäftsleitung: Harry Bergmann | Konzept: Felix Broscheit, Monika Prelec | CD: Franz Merlicek | AD: Felix Broscheit | Text: Monika Prelec | Etat-Director: Katharina Schmid, Helmut Schliefsteiner | Beratung: Nassim Malekzadeh |Art Buying: Ilona Urikow | Fotograf: Oliver Jiszda

  • Artikelbild
    foto: dmb
  • Artikelbild
    foto: dmb
Share if you care.