Hacker werken am iPod-Handy

1. Jänner 2008, 18:59
18 Postings

iPod-Touch soll VoIP-Funktionalität erlangen - Erste Erfolge bereits verzeichnet - SIP-Server bereits angefunkt

Was wie ein verfrühter Aprilscherz klingt, ist aus Sicht des Deutschen Hackers "eok" bitterer Ernst: Der Vertragsbindung des iPhones zum Trotz, will er dem um die Telefonie beschnittenen kleineren Bruder, dem iPod-Touch, das Telefonieren beibringen.

Fortschritte

Wie in seinem aktuellen Blog-Eintrag auf iPod Touch Mods zu lesen ist, soll über VoIP die Telefonie ermöglicht werden. Angeblich konnte bereits mit Hilfe einer Nintendo DS-basierten SIP-Applikation der Kontakt zu einem SIP-Server hergestellt werden. Dennoch eok betont, bislang sei es noch nicht gelungen, Sprache zu übertragen.

Walkie-Talkie

Einen ersten greifbaren Meilenstein haben der Hacker und seine Kollegen allerdings dennoch bereits hinter sich gebracht. Dank eines am iPod-Anschluss angesteckten Mikrofons und der iPhone-Anwendung "nikotalkie", konnten erstmals erfolgreich Sprachnachrichten unter den iPods ausgetauscht werden. Die Nachrichten im wave-Format werden hier über das Internet als Daten-Pakete versendet.

Alternative

Sollte VoIP am iPod tatsächlich möglich gemacht werden, wäre dies vielleicht kein Ersatz für GSM- bzw. UMTS-Telefone, aber immerhin eine günstige Alternative, die nicht nur zuhause, sondern auch an jedem WLAN-Spot genutzt werden kann. (zw)

  • Artikelbild
    touchmods.blog.com
Share if you care.