Eine schöne Bescherung

24. April 2008, 11:25
posten

Im "Wiener Kunstsupermarkt" zeigen sich Kunstwerke relativ erschwinglich - "Available Art" im MuseumsQuartier bietet Einblick

Wien - Der Trend zur preiswerten Originalkunst geht weiter und könnte zu vielen Unikaten unter dem Weihnachtsbaum führen. Nach der Eröffnung des Kunstsupermarktes "M-ARS" in Wien-Neubau im vergangenen April nehmen die Möglichkeiten für den preiswerten Einkauf von Originalkunstwerken gerade in der Vorweihnachtszeit kein Ende. So hat für die frühen Weihnachtseinkäufer schon vor drei Wochen der "Wiener Kunstsupermarkt" in der Mariahilfer Straße eröffnet, ab kommendem Samstag macht die Verkaufssaustellung "Available Art" im quartier 21 Station.

Mit 6.000 BesucherInnen und 700 verkauften Bildern ist Peter Doujak, der Organisator des "Kunstsupermarkts" mit der bisherigen Bilanz zufrieden. So sehr, dass der Markt von den ursprünglich geplanten acht Wochen auf zehn verlängert und die Kunst-Weihnachtsgeschenke auch noch bis 14. Jänner umgetauscht werden können, wie heute in einer Aussendung mitgeteilt wurde.

Kunstschnee

Im Freiraum des quartier21 werden unter dem Titel "Kunstschnee" bis 6. Jänner "ungewöhnliche und attraktive Werke" junger KünstlerInnen und Kunststudierender ausgestellt, die bereits in Polen und Belgien zu sehen waren - beziehungsweise das, was davon übrig ist. Denn die Arbeiten von den rund 70 KünstlerInnen, die sich auf die Schnittmenge von Kunst, Design und Mode konzentrieren, können zu Preisen von bis zu 120 Euro mit nach Hause genommen werden. (APA)

Wiener Kunstsupermarkt
Mariailfer Str. 103 (in der Passage)
1060 Wien
Öffnungszeiten:
Mo - Mi 11 - 19 Uhr
Do - Fr 11 - 20 Uhr
Sa 10 - 18 Uhr
www.kunstsupermarkt.at/
  • Gertrud Wenning
Ich zähle die Tage, 2007
Mischtechnik auf Leinwand
60 x 50 cm
199 Euro
    foto: kunstsupermarkt

    Gertrud Wenning
    Ich zähle die Tage, 2007
    Mischtechnik auf Leinwand
    60 x 50 cm
    199 Euro

Share if you care.