Filmregisseur Michael Bay: Microsoft sabotiert Formatkrieg

7. Jänner 2008, 14:28
40 Postings

Sony hätte den Kampf bereits gewonnen - Redmonder würden lediglich darauf warten, Download-Services zu perfektionieren

Eine interessante Verschwörungstheorie im Formatkrieg verfolgt Michael Bay, Regisseur von Filmen wie Armageddon oder Transformers. In seinem eigenen Forum postet er in Bezug auf den Konkurrenzkampf zwischen HD DVD und Blu-ray, dass Microsoft versuche das Geschehen zu sabotieren.

"schmutziges Geheimnis"

Seit geraumer Zeit kämpfen Sony (mit Blu-ray) und Toshiba (mit HD DVD) gegeneinander, während Microsoft die Interessen von den Entwicklern der hochauflösenden DVDs zu vertreten scheint. Doch dem ist nicht so, stellt Bay in seinem Posting fest. Es gäbe bereits seit einiger Zeit ein "schmutziges Geheimnis, über das Keiner spricht". Gemeint war damit die angebliche Tatsache, dass Microsoft in Zukunft ausschließlich auf Film-Downloads setzen würde, und man mit der Unterstützung von Toshiba lediglich Unruhe stifte.

Bezahlung

Mit "100-Millionen-Dollar-Schecks" versuche das Redmonder Unternehmen Hollywood Studios die Nutzung von HD DVDs schmackhaft zu machen, doch hätte Sonys Format den Kampf schon längst gewonnen. (red)

  • Artikelbild
    screenshot: derstandard.at
Share if you care.