Wittmann setzt auf Demner, Merlicek & Bergmann

11. Februar 2008, 14:35
20 Postings

Agentur holte sich den Etat des Möbelhauses nach mehrstufigem Verfahren - Bisheriger Etathalter CCP/Heye trat nicht mehr an

Wittmann, österreichische Möbelmanufaktur mit Präsenz u.a. in Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden, lud nach langjähriger Zusammenarbeit mit CCP/Heye zu einer Wettbewerbspräsentation.

Nach einer der Agentur-Sichtung wurden neben dem Etathalter CCP/Heye noch Demner, Merlicek & Bergmann, Springer & Jacoby sowie Wien Nord gebeten, sich konzeptionell mit der Marke Wittmann auseinanderzusetzen. CCP/Heye hat sich in Folge entschlossen am Pitch nicht teilzunehmen.

Nach der mehrstufigen Wettbewerbspräsentation entschied sich Wittmann für Demner, Merlicek & Bergmann. Mariusz Jan Demner: "Wir freuen uns, für eine Markenikone wie Wittmann zu arbeiten. Unser Ziel ist, der Marke kommunikativ jene Stärke zu geben, die auch ihre Produkte auszeichnet." (red)

  • Mariusz Jan Demner, Imke Lepper (ED) und Daniela Drennig (AD)
    foto: dmb

    Mariusz Jan Demner, Imke Lepper (ED) und Daniela Drennig (AD)

Share if you care.