Ausstellung: Japanisches Feeling - Japanische Formen

25. Jänner 2008, 09:43
2 Postings

Das Bezirksmuseum Hietzing zeigt bis 3. Februar einen Querschnitt japanischer Wappen-Bilder

Wien - Edle japanische Wappen-Malereien stehen im Mittelpunkt der Sonderausstellung "Japanisches Feeling - Japanische Formen", die bis 19. Dezember und nach den Weihnachtstagen von 12. Jänner bis 3. Februar im Bezirksmuseum Hietzing zu sehen ist. Gezeigt wird ein Querschnitt durch die Vielfalt familiärer japanischer Wappen.

Die Wappen-Bilder stammen von Shoryu Hatoba, Jahrgang 1956, der in seiner Heimat eine Gewerbeschule für Farbenchemie und eine Lehre beim Meister der Wappen-Malerei, Shozo Fukuda, absolvierte. Seit 1980 wirkt Shoryu Hatoba in der eigenen Werkstätte und fungiert als Leitender Direktor von Kimono-Ausstattungsfirmen.

Der japanische Künstler besuchte im Jahr 2000 zum ersten Male Wien. Begründet wurde sein "Geschäft für Familien-Wappen" durch den Großvater. Heute sind mehr als 4.000 japanische Familien-Wappen bekannt. Familien-Wappen zieren festliche Damen- und Herren-Kimonos, die Herstellung erfolgt in Handarbeit. Einzelne Objekte der Ausstellung stehen auch zum Verkauf an. (red)

Bezirksmuseum Hietzing
Am Platz 2
1130 Wien

Bis 19. Dezember und von 12. Jänner bis 3. Februar
Öffnungszeiten:
Mi 14-18 Uhr, Sa 14-17 Uhr, So 10.30-12 Uhr
  • Wappenmalerei von Shoryu Hatoba.
    foto: bm hietzing

    Wappenmalerei von Shoryu Hatoba.

Share if you care.