Bei gantnerundenzi ist was Foul

11. Februar 2008, 14:35
26 Postings

"Das Leben ist ein Spiel": Neuer TV-Spot für bet-at-home.com kommt europaweit zum Einsatz - Mit Spot und Ansichtssache

Der neue TV-Spot der Kontakterlosen für den Sportwetten Anbieter bet-at-home.com interpretiert den Slogan "Das Leben ist ein Spiel" diesmal auf ganz besonders hinterhältige Art: Ein sportlicher junger Mann, der seinen Bus erreichen will, wird von einem etwas dicklichen Büroangestellten in vollem Lauf hinterrücks gefoult. Doch damit nicht genug. Der Foulspieler freut sich danach auch noch diebisch über seinen "Erfolg". Gedreht wurde der Spot wie beim ersten Mal in Lissabon. Regie führte abermals Kai Sehr, der auch für den ersten Spot "Torschuss" verantwortlich zeichnete. Der Spot kommt ab sofort europaweit zum Einsatz.

Dogma95 als Vorbild

"Um größtmöglichste Authentizität zu generieren", so Daniel Gantner, "orientierten wir uns bei der Umsetzung des Spots abermals am Dogma95 der dänischen Filmemacher um Lars van Trier: Originalschauplätze als Drehorte, kein künstliches Licht, nur Handkameras, keine Spezialeffekte, keine herbei geschafften Requisiten."

"Skip to my Lou"

"Die Kennmelodie 'Skip to my Lou', ein altes Kinderlied aus Amerika, hat dermaßen eingeschlagen, dass wir eine Flut von e-mails beantworten mussten und den Song zigfach als mp3 verschickt haben", so Marketingleiter Markus Lamprecht, "er wurde auch als Handy Klingelton produziert und steht auf unserer Homepage kostenlos zum Download bereit." (red)

Credits

Kunde: bet-at-home.com Entertainment GmbH | Auftraggeber: Jochen Dickinger, Franz Ömer | Agentur: gantnerundenzi.at | Filmproduktion: Filmhaus | Regie: Kai Sehr | Kamera: Ralf Kalle Dobrick | Tonstudio: MG Sound

  • Daniel Gantner und Regisseur Kai Sehr am Set.

    Daniel Gantner und Regisseur Kai Sehr am Set.

  • Kai Sehr in Aktion.

    Kai Sehr in Aktion.

  • Die Handkamera.

    Die Handkamera.

Share if you care.