Statistischer Herbst

15. November 2007, 14:46
154 Postings

Noch nie kamen so viele Zuschauer zu den Spie­len - Salz­burg daheim top, Austria auswärts - OÖ-Klubs führen Österreicher-Topf an

Wien - Die Liga ist ausgeglichen. Jeder der zehn T-Mobilisten kann jederzeit gegen umfallen, und das gefällt offenbar den Leuten. Zwei von vier Meisterschaftsdurchgängen und also 90 von 180 Spielen sind einer Erledigung zugeführt. 801.046 Zuschauer kamen laut offizieller Bundesligastatistik in die Stadien. Das macht einen Schnitt von 8901 pro Match und ist neuer Rekord. Im Vergleich zum Vorjahr gab es eine Steigerung um 9,4 Prozent.

Die Nummer eins in der Gunst ist wieder einmal Rapid (13.974 Zuschauer pro Spiel), gefolgt von Meister Salzburg (13.605), Sturm Graz (11.547), Aufsteiger LASK (10.195) und Neuling Austria Kärnten (10.034). Herbstmeister Austria Wien (6788) rangiert mit Respektabstand hinter Mattersburg (8609) an der siebenten Stelle. Den größten diesbezüglichen Fortschritt im Vergleich zum Vorjahr machte Sturm Graz (+29,4 Prozent), maßgeblich am neuen Rekord beteiligt sind die Neulinge LASK und Austria Kärnten. Das größte Minus (25,9 Prozent) widerfuhr den auch sportlich sehr armen Innsbruckern, Rückgänge gab es auch bei Altach (-12,3), Salzburg (-11), Mattersburg (-10,4) und Rapid (-5,2).

Dass der Salzburger Kunstrasen (und das tolle EM-Stadion) einen Heimvorteil darstellt, belegt auch die Statistik. In der Heimtabelle führt der Titelverteidiger (24 Punkte) vor dem LASK (20), der Austria (19) und Sturm. Wer freilich die Plastikwiese gewöhnt ist, tut sich auf echtem Rasen schwer, was wiederum die Auswärtstabelle belegt. In dieser führt die Austria (12) vor Mattersburg (11), Rapid (11) und dem LASK (10), Salzburg ist Achter (4).

Die meisten Österreicher ließ Ried kicken (76 Prozent). Rapid ist in dieser Wertung Neunter (56 Prozent). Salzburg (10 Prozent) darf im Rennen um das diesbezügliche TV-Geld gar nicht mitspielen, erfüllt die Kriterien nicht.

Fünf Runden sind heuer noch zu spielen. Das nächste Etappenziel heißt Winterkönig, spätestens am 15. Dezember steht er fest. (bez, DER STANDARD Printausgabe 06.11.2007))

Die Heim- und Auswärts-Tabelle der T-Mobile Fußball-Bundesliga sowie offizielle Zuschauerzahlen nach der 18. Runde bzw. zur Halbzeit der Meisterschaft 2007/08:

Heimtabelle:

  1. RB Salzburg          9  8  0  1  22 :  7  24
  2. LASK Linz            9  6  2  1  18 :  6  20
  3. FK Austria           9  5  4  0  18 :  9  19
  4. Sturm Graz           9  5  3  1  19 :  6  18
  5. SV Mattersburg       9  5  3  1  23 : 11  18
  6. Rapid Wien           9  5  2  2  18 : 12  17
  7. SV Ried              9  5  1  3  17 : 10  16
  8. SCR Altach           9  3  4  2  12 :  9  13
  9. SK Austria Kärnten   9  3  3  3   9 : 12  12
 10. FC Wacker Innsbruck  9  2  4  3  10 :  9  10

Auswärtstabelle:

  1. FK Austria           9  3  3  3   7 :  8  12
  2. SV Mattersburg       9  2  5  2  10 :  9  11
  3. Rapid Wien           9  3  2  4  12 : 12  11
  4. LASK Linz            9  2  4  3  14 : 18  10
  5. SV Ried              9  3  0  6   9 : 21   9
  6. Sturm Graz           9  1  5  3  13 : 15   8
  7. SCR Altach           9  2  1  6   7 : 18   7
  8. RB Salzburg          9  0  4  5   6 : 15   4
  9. SK Austria Kärnten   9  1  1  7   8 : 23   4
 10. FC Wacker Innsbruck  9  0  1  8   5 : 27   1

Zuschauerschnitt (offiziell):

 Rapid Wien         125.768         13.974          -5,2 %
 Red Bull Salzburg  122.444         13.605         -11,0 %
 Puntigamer Sturm   103.927         11.547         +29,4 %
 LASK Linz           91.758         10.195    Red Zac Liga
 Austria Kärnten     90.306         10.034  "Pasching-Nachfolger"
 SV  Mattersburg     77.480          8.609        -10,4 %
 Austria Magna       61.094          6.788        +11,8 %
 Cashpoint Altach    45.029          5.003        -12,3 %
 Wacker Innsbruck    43.182          4.798        -25,9 %
 Josko Ried          40.058          4.451         +1,4 %
 --------------------------------------------------------
 In Summe:          801.046          8.901         +9,4 %

Bisherige Rekordmarken:

 8.850 (Saison 2005/06)
 8.800 (1997/98)
 8.700 (2006/07)
 8.150 (1999/00)
 7.360 (2004/05)

Anteil an eingesetzten österreichischen Spielern nach 18 von 36 Runden der T-Mobile Bundesliga ("Österreicher-Topf"):

  Club             Österreicher-Anteil 1. Quartal 2. Quartal
                       (in Prozent)  (jeweils in Spielminuten)
 Josko Ried               76            7.446       8.238
 Austria Kärnten          76            7.206       5.956
 Wacker Innsbruck         75            7.335       8.210
 Austria Magna            74            7.286       6.478
 SV Mattersburg           74            6.759       6.748
 Puntigamer Sturm         72            6.941       7.074
 LASK Linz                69            8.134       7.586
 Cashpoint Altach         64            6.324       6.144
 Rapid Wien               56            5.905       6.432
 Red Bull Salzburg        10   (*)        762       1.034
 --------------------------------------------------------
 GESAMT                   64,9         64.098      63.900
                (2006/07: 57,7)
* = Zugangskriterium (mindestens elf österreichische Spieler am Spielbericht) zur Teilnahme am Österreicher-Topf, der mit fünf Millionen Euro dotiert ist, nicht erfüllt

Anzahl der tatsächlichen Spielminuten der Österreicher bestimmt Anteil an den fünf Millionen Euro (im Halbjahr 2,5 Millionen).

                   Gesamtsumme   Gesamtminuten
                   (im ersten Halbjahr) 
 LASK Linz          311.370        15.720
 Josko Ried         310.755        15.684
 Wacker Innsbruck   308.008        15.545
 Puntigamer Sturm   277.644        14.015
 Austria Magna      272.603        13.764
 SV Mattersburg     267.570        13.507
 Austria Kärnten    260.644        13.162
 Cashpoint Altach   246.975        12.468
 Rapid Wien         244.432        12.337
(Angaben inoffiziell)
Share if you care.