Windows Home Server: Kostenlose Testversion wartet

28. Februar 2008, 14:05
21 Postings

Microsoft stellt 120-Tage Version bereit - Soll in Heimnetzwerken als Archiv und zentraler Speicherplatz für Multimedia-Inhalte und Dokumente dienen

Im August stellte Microsoft den Windows Home Server, ein Daten-Speichersystem für private Haushalte, der Öffentlichkeit vor. "Der Windows Home Server erleichtert es Familien, ihre digitalen Inhalte an einer zentralen Stelle innerhalb des privaten Netzwerks zu speichern und gemeinsam - auch über das Internet - zu nutzen“, so der Softwarekonzern.

Testversion

Primär soll der kleine Familien-Server nur zusammen mit entsprechender Hardware vertrieben werden. Einer der ersten Anbieter war der Linzer Computerbauer Chiligreen. Um die Verbreitung anzukurbeln, biete Microsoft nun eine Testversion der Software an, die 120 Tage genutzt werden kann.

Kein Download

Das "Windows Home Server 120-Day Evaluation Kit" kann nur per Postweg bezogen werden. Die Kosten für Bearbeitung und Versand muss der Tester übernehmen.

Basis

Der Windows Home Server baut auf dem Windows Server 2003 (Small Business Edition ohne den Exchange-Mailserver) auf, der normalerweise in Unternehmen und Organisationen eingesetzt wird. "Für den Home Server ist aber kein Server-Know-how notwendig", betont Microsoft. (red)

  • Artikelbild
Share if you care.