Käthe Recheis: "Alles hat seinen Platz"

28. Oktober 2007, 07:53
4 Postings
foto: spacefemfm/recheis
Bild 1 von 3

Kinderbuchklassikerin

Käthe Recheis wurde 2007 mit dem Großen Kulturpreis des Landes OÖ. (Adalbert Stifter Preis) ausgezeichnet. Sie ist die zweite Frau (von neunzehn PreisträgerInnen), die mit diesem höchst dotierten Kulturpreis geehrt wird.

Käthe Recheis wurde 1928 in Engelhartszell in Oberösterreich geboren und lebt abwechselnd in Wien und Hörsching. Als Autorin und Übersetzerin hat sie an die achzig Bücher veröffentlicht, die teilweise zu Klassikern wurden. Ihr Werk, das sich durch feinen Humor und differenzierte Sprache auszeichnet, wurde vielfach preisgekrönt, in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt und übt nach wie vor von großem Einfluss auf die Entwicklung der österreichischen Kinderliteratur aus.

Dass sie hauptsächlich Kinderbücher schreibt, begründet sie damit, dass diese Literatur den Menschen am meisten prägt. Vor ihrer Schriftstellerinnen-Karriere war die österreichische Autorin im Verlagswesen und später beim ICMC ("International Catholic Migration Commission") beschäftigt, einem Verband, der sich nach dem Zweiten Weltkrieg um österreichische AuswandererInnen kümmerte. Sie kam als Leiterin des ICMC nach Nordamerika, wo sie den Grundstein für ihre Beschäftigung mit den UreinwohnerInnen legte.
Share if you care.