Lichtermeer gegen Gewalt

27. Oktober 2007, 17:00
97 Postings

Die Grazer Innenstadt wird anlässlich des Internationalen Aktionstages hell(wach) sein: Frauen, Männer, Kinder zur Beteiligung aufgerufen

Gewalt hat viele Gesichter und sie betrifft uns alle. Entweder sind wir direkt Betroffene und/oder in Organisationen, Vereinen, Universitäten, öffentlichen Einrichtungen tätig, wo wir uns täglich mit Auswirkungen von Gewalt und mit entsprechenden Handlungsstrategien gegen Gewalt auseinandersetzen. Wesentlich ist es, die verschiedenen Formen von Gewalt aufzuzeigen – psychische, physische und aber auch strukturelle Gewalt, die sich gegen bestimmte Personengruppen (alte Menschen, junge Menschen, Frauen, Behinderte, Migrantinnen und Migranten, lesbisch lebende Frauen, schwul lebende Männer, TransGender Personen, sozial benachteiligte Menschen uvm.) richtet – und zwar so lange, bis Gewalt gegen Frauen und Kinder ein Ende hat und zwar regional – national – international und weltweit.

Marsch und Lichtermeer

Am Samstag, den 24. November, genau einen Tag vor dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, findet in der Grazer Innenstadt ein Lichtermeer gegen Gewalt an Frauen und Kindern statt. Jede und Jeder kann sich an diesem Tag auch selbst nebst der mitgeführten Kerze mit Transparenten und Plakaten präsentieren.

Stimme erheben

Vom Bahnhofsvorplatzs des Grazer Hauptbahnhofs wird losmarschiert, durch die Grazer Innenstadt bis hin zum Grazer Hauptplatz, um auf die bestehende Diskriminierung von Frauen und die alltägliche Gewalt gegen Frauen und Kinder aufmerksam zu machen. Bei der Abschlusskundgebung können alle von der Möglichkeit einer Wortspende Gebrauch machen (max. 3 Minuten) und ihre Stimme gegen Gewalt an Frauen und Kinder erheben (Anmeldungen dafür notwendig - Kontaktdaten siehe unten). Zum Abschluss am Grazer Hauptplatz wird Hannes Urdl von "Let's drum - GroßgruppenTrommeln mit Hannes Urdl" die Veranstaltung gemeinsam mit uns zu einem unvergesslichen und hörbaren Erlebnis machen. Außerdem wird Ilse Wieser von den FrauenStadtSpaziergängen im Laufe des Marsches an jeder Station kurz ein paar erläuternde Worte zu einzelnen Einrichtungen, Gewaltpunkten und Handlungsstrategien aus einer feministischen, historischen und politischen Position sprechen. (red)

Infos

Beginn: 16 Uhr, Bahnhofsvorplatz (Hauptbahnhof der Stadt Graz)
Route: vom Bahnhofsvorplatz zur Annenstraße und dann zum Hauptplatz der Stadt Graz
Abschlusskundgebung: 17 Uhr am Grazer Hauptplatz – hier hat jede/jeder die Möglichkeit ihre/seine Stimme gegen jede Form von Gewalt zu erheben. Bitte melden Sie sich, wenn Sie von der Möglichkeit einer "Wortspende" Gebrauch machen möchten: E-Mail
Mitzubringen: warme Kleindung, warme Schuhe und eine Kerze/Laterne
Infohotline: 0676 / 707 707 3

Link:
Unabhängige Frauenbeauftragte der Stadt Graz und Team Vorsitzende Grazer Frauenrat Brigitte Hinteregger
  • Bild nicht mehr verfügbar
    Ein Ende der Tabuisierung, Verharmlosung, ein Ende der Gewalt: Durch das Lichtermeer soll die Dringlichkeit des Themas wieder sichtbar und hörbar gemacht werden.
Share if you care.