Reisen zum Ursprung von Fairtrade

25. Oktober 2007, 12:29
posten

Ecuador-Rundreise: Ruefa Reisen und Fairtrade bieten nachhaltige Südamerika-Reisen an. Höhepunkt ist der Besuch einer Bananen-Kooperative

Wien - Ab Februar haben Reisende die Möglichkeit, bei der Bananenernte in Südamerika dabei zu sein. Unter dem Motto "Abenteuer Ecuador" bietet Verkehrsbüro-Ruefa Reisen in Kooperation mit Fairtrade Österreich Rundreisen nach Ecuador an, die einen Besuch einer Fairtrade Bio-Bananen-Plantage inkludieren. Für das kommende Halbjahr seien vorläufig zwei Reisen geplant, teilten das Verkehrsbüro und Fairtrade am Mittwochnachmittag mit.

Für Ecuador und den Besuch der Kooperative El Guabo in Machala hätte man sich deshalb entschieden, weil die gelbe Frucht ein bedeutendes Produkt für Fairtrade Österreich darstellt. Jede fünfte Banane, die in Österreich verkauft wird, ist mit dem Fairtrade-Siegel versehen, erklärte Fairtrade-Geschäftsführer Hartwig Kirner. Pro Woche verlassen rund 124 Tonnen Bananen den Hafen von Puerto Bolivar - zwischen 18 und 54 Tonnen kommen anschließend in den österreichischen Handel.

Der Besuch der Bananen-Kooperative ist nicht der einzige nachhaltige Aspekt der Ecuador-Rundfahrt. Die Reisenden übernachten in Hotels und Gästezimmern, die von einheimischen Personen bzw. Sozial- oder Umweltprojekten betrieben werden. Die ecuadorianische Bevölkerung soll auf diesem Weg direkt und ohne Umwege unterstützt werden, sagte Kirner.

Wenn die Tour nach Ecuador bei den Reisenden auf Resonanz stößt, kann es durchaus sein, dass in Zukunft auch nach Tansania oder Nicaragua gereist wird, wo die Kaffeebohnen für Fairtrade angebaut werden, sagte Verkehrsbüro-Chef Harald Nograsek. Es sei bereits der Trend zu erkennen, dass die "Kunden bewusster reisen" und das Verkehrsbüro möchte in diesem Bereich die Vorreiterrolle übernehmen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
  • FAIRTRADE und Verkehrsbüro Group für einen fairen Tourismus (vlnr): Harald Nograsek und Hartwig Kirner
    foto: christandl

    FAIRTRADE und Verkehrsbüro Group für einen fairen Tourismus (vlnr): Harald Nograsek und Hartwig Kirner

Share if you care.