Hitachi reduziert Energieverbrauch für aktuelle Festplatten deutlich

31. Oktober 2007, 10:00
posten

Deskstar P7K500-Reihe soll im Ruhezustand bis zu 44 Prozent weniger Strom benötigen

Kaum ein anderes Thema hat in der IT in den letzten Jahren so an Bedeutung gewonnen, wie die Energieeffizienz. Eine Kerbe, in die nun auch Hitachi mit einer neuen Desktop-Festplattenreihe schlägt. Die Modelle der Deskstar P7K500-Reihe sollen bis zu 44 Prozent weniger Strom verbrauchen als die Vorgängergeneration.

Änderung

Um dies zu erreichen hat Hitachi gleich eine ganze Reihe von Änderungen am Design ihrer Platten vorgenommen: So wurden etwa die gebräuchlichen linearen Spannungsregler durch Schaltspannungsregler ersetzt, eine Technik, die man allerdings schon bisher in den mobilen Platten eingesetzt hat. Auch gab es einige Optimierungen für den Idle-Modus, wenn die Platte also gerade nichts zu tun hat. Dabei wird der Antrieb für die Köpfe abgeschaltet und diese auf der Rampe platziert, auch die Umdrehung des Motors wird herabgesetzt.

Details

Dadurch soll die Ausführung mit 250 GByte im Ruhezustand nur mehr 3,6 Watt benötigen, bei Last sind es dann rund 6,4 Watt. Die größeren Deskstar P7K500-Modelle - mit 320, 400 und 500 GByte - kommen hier auf 4,8 bzw. 8,2 Watt. Der höhere Verbrauch entsteht dadurch, dass hier zwei Magnetscheiben zum Einsatz kommen. Alle Platten drehen mit 7.200 mal in der Sekunde und haben einen mittlere Zugriffszeit von 4,17 Millisekunden.

Veröffentlichung

Die neuen Festplatten sollen noch vor Ende des Jahres auf den Markt kommen, zu Preisen äußert sich der Hersteller bislang nicht. (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.