88 Programmpunkte von "Linz 09" fixiert

22. Oktober 2007, 19:59
2 Postings

Martin Heller: "Das Sekelett steht" - Rund 42 Mio. des Gesamtbudgets von etwa 60 Mio. Euro stehen für das Programm zur Verfügung

Linz - Das Projekt "Linz 2009 Kulturhauptstadt Europas" nimmt Gestalt an: 88 Programmpunkte sind fixiert, das dazugehörige Programmbuch wurde in einer Pressekonferenz am Montag in Linz präsentiert. Damit stehe das "Skelett", erklärte Intendant Martin Heller. Rund 42 Mio. des Gesamtbudgets von etwa 60 Mio. Euro stünden für das Programm zur Verfügung. Auch wenn die Stadt Nabel der kulturellen Welt werde, dürfe es nicht "nur eine Nabelschau" sein, betonte Heller.

Airan Berg, Leiter des Bereichs darstellende Kunst, sieht den Schwerpunkt seiner Arbeit im Austausch zwischen lokal und international arbeitenden Künstlern. Mit der "Academy of the Impossible", die Laien und Profis gleichermaßen ansprechen soll, will man bereits ab dem Sommer 2008 eine "neue Art von Theater" bieten. Der Dokumentarfilm "Die verborgene Stadt" werde sich im Kulturhauptstadtjahr dem weit verzweigten Linzer Stollensystem und u.a. seiner Nutzung im Dritten Reich widmen, so Berg.

Tiefenrausch im OK

Das Offene Kulturhaus begibt sich schon 2008 auf einen "Tiefenrausch" und damit unter die Erde: Ausstellungen, Aktionen und Expeditionen werden in den Stollenanlagen stattfinden. Direktor Martin Sturm kündigte ein "Museum der Unterwelt" und die Ausstellung "Strom des Vergessens" an. Beim Projekt "Linzer Torte" werden Migranten 2009 die bekannte Mehlspeise backen und in 115 Sprachen anbieten. Eine organisch gewachsene, hybride Territoriumserweiterung soll damit sichtbar gemacht werden.

"Best of Austria" aber keine Nabelschau

Das Linzer Kunstmuseum Lentos wird das Jahr 2009 mit einem "Best of Austria" beginnen. Die wichtigsten österreichischen Museen, Stiftungen und Sammlungen sind eingeladen, ihre Werke für "eine Art Leistungsschau" zur Verfügung zu stellen, erklärte Direktorin Stella Rollig. "See this Sound" wiederum widmet sich der Verbindung von Bild und Ton in Kunst, Medien und Wahrnehmung. Peter Androsch, im "Linz09"-Team für die musikalische Konzeption verantwortlich, versteht den gesamten Lebensraum als Klangraum. Er kündigte das Projekt "Circus" an, das seine Zelte fünf Monate lang in der Stadt aufschlagen und jedem Interessierten eine Bühne und damit eine Stimme bieten wird.

Der Linzer Weihnachtsmarkt wird 2009 auf "Sommerfrische" geschickt, die Stände laden ausnahmsweise in den heißen Monaten zum Gustieren ein. Im wenige Kilometer von Linz entfernten Ottensheim kann man in der Donau "Kulturbaden" und Theater besuchen und auch selbst mitspielen. Für ihre "Subversiv Messe", mit der Herrschafts- und Machtformen kreativ unterlaufen werden sollen, sucht die Künstlergruppe "Social Impact" noch einen passenden Ort.

Linz Texas

Das Projekt "Linz Texas" begibt sich bereits im kommenden Jahr auf die Suche nach den Alleinstellungsmerkmalen der künftigen Kulturhauptstadt. Es wird von 12. Juni bis 8. September 2008 im Architekturzentrum Wien und anschließend im Grazer Stadtmuseum präsentiert und soll so auf das Jahr 2009 einstimmen. (APA)

  • Linz 09: Keine Nabelschau?
    foto: linz 09

    Linz 09: Keine Nabelschau?

Share if you care.