Touch Cruise: HTC erweitert Serie der Alternativ-iPhones

18. Februar 2008, 13:11
posten

Smartphone verfügt über HSPA-Mobilfunktechnik und GPS

Der taiwanesische Elektronikhersteller High Tech Computers (HTC) bringt im November ein neues Smartphone seiner Touch-Linie auf den Markt. Das unter dem Codenamen Polaris entwickelte Produkt wird als "Touch Cruise" in den Handel kommen. Für funktionsverwöhnte Smartphone-Besitzer dürfte das Mobiltelefon einige Argumente zum Kauf liefern. Neben der schnellen HSPA-Mobilfunktechnologie verfügt das Smartphone auch über einen GPS-Empfänger, berichtet das Branchenportal DigiTimes unter Berufung auf Insiderkreise.

320 mal 240 Pixel

Als Herzstück des Alleskönner-Handys verbaut HTC einen MSM-720-Prozessor von Qualcomm, der mit 400 Megahertz getaktet ist. Der Speicher ist 128 Megabyte groß. Das Smartphone verfügt über einen 2,8 Zoll großen Bildschirm (320 mal 240 Pixel) und eine Digitalkamera mit einer Auflösung von drei Megapixel. An der Vorderseite ist eine weitere Kamera für Videotelefonie verbaut. Als Betriebssystem kommt Windows Mobile 6 zum Einsatz. Des weiteren wartet das Gerät unter anderem mit Bluetooth, WLAN und einem Kartenslot für microSD-Speicherkarten auf.

Einfach

Für eine einfachere Bedienung über den berührungsempfindlichen Bildschirm soll die TouchFLO-Technologie sorgen. Diese erlaubt, dass das Gerät neben der üblichen Stylus-Bedienung auch simple Gesten versteht, die der User mit dem Finger auf das Display zeichnet. Dazu erkennt das Gerät automatisch, ob der Anwender einen Stift oder seine Finger benutzt. Mit dem Finger kann der Anwender nun Befehle mittels Gesten eingeben. Erkennt das Gerät hingegen einen Stylus, kann es wie ein herkömmliches Touchscreen-Gerät gesteuert werden.

Alternative zum iPhone

Die Touch-Linie positioniert sich als Alternative zum iPhone. Das erste Gerät dieser Serie, den HTC Touch, brachte das Unternehmen bereits im Sommer auf den Markt. Laut eigenen Angaben konnten seitdem bereits 800.000 Stück abgesetzt werden. Mit dem HTC Touch Dual legte das Unternehmen nach und bietet ein Gerät mit HSPA-Unterstützung und zusätzlicher Eingabetastatur. Laut DigiTimes soll die Touch-Serie noch um drei weitere Modelle ausgebaut werden, davon zwei HSDPA-Geräte und ein EDGE-Handy.(pte)

  • Artikelbild
Share if you care.