Essen auf Rädern

19. Oktober 2007, 10:38
1 Posting

Hauszustellung der Einkäufe aus dem Supermarkt ist in Österreich immer noch nicht selbstverständlich. Hier ein Überblick, wer was zu welchen Bedingungen liefert

www.hausfreund.at
Mindestbestellwert € 0*, Lieferkosten € 7,-

Der erste Eindruck zählt - und der ist beim Aufrufen der Hausfreund-Website derzeit, dass Neukunden drei Kisten Mineralwasser und ein halbes Kilo Kaffee als Kennenlerngeschenk erhalten. Die Produkte auf meiner Einkaufsliste sind online schnell bestellt (es geht auch telefonisch, per Fax oder e-mail); das Sortiment mit mehr als 7000 Artikeln zu supermarktähnlichen Preisen lässt kaum Wünsche offen. Einen Mindestbestellwert gibt's zwar nicht, für Bestellungen unter 50 Euro werden aber neun Euro Kleinmengenzuschlag verrechnet. Bedient wird ganz Österreich, der Botendienst fährt aber nur in Wien/Umgebung, ansonsten liefert die Post. Die Boten - bei allen getesteten Unternehmen pünktlich, freundlich und hilfsbereit - tragen die Einkäufe bis in Küche oder Keller und helfen beim Auspacken. Liefertermin und -zeit lassen sich knapp zwei Wochen im Voraus in Zweistundenfenstern (9-22 Uhr) buchen; Lieferung am selben Tag ist möglich, kostet aber neun Euro extra. Einzig die Homepage ist noch verbesserungsfähig. 9,5 Punkte

www.meinlamgraben.at
Mindestbestellwert € 40, Lieferkosten € 5,-

Obwohl es einen Online-Store gibt, bucht man Meinls Hauszustellung besser per Telefon, Fax oder e-mail. Im Store ist die Auswahl auf haltbare Lebensmittel und Delikatessen beschränkt; Frischwaren sucht man vergeblich. Das ansonsten riesige Sortiment ist im Internet nicht einmal teilweise aufgelistet, was Bestellungen schwierig macht, wenn man nicht ganz genau weiß, was man will und wie es heißt. Dafür stehen in jeder Abteilung Experten zur Verfügung, die man um Rat fragen kann. Lieferterminwünsche werden nach Möglichkeit erfüllt. Die Zustellgebühr innerhalb Wiens ist mit fünf Euro günstig, in Randgemeinden mit 20 Euro teuer. Vor allem aber summieren sich die höheren Warenpreise: 6,42 Euro für ein Kilo Eier-Paradeiser sind happig, allerdings war Meinl der einzige, der sie überhaupt liefern konnte. Ein Rat ans Management: Die Lieferung im orangen Plastiksack entspricht nicht ganz dem Edel-Image. 9 Punkte

www.billa.at
Mindestbestellwert € 25, Lieferkosten € 5,99

In Anbetracht von Mindestbestellwert und Lieferkosten dürfte Billas Zustellservice für Singles und Menschen mit bescheidenem Einkommen die beste Wahl sein. Das Sortiment im Online-Shop ist zwar nicht berauschend, und frisches, offenes Gebäck sucht man dort vergeblich, aber in einzelnen Warengruppen übertrifft das Angebot sogar den großen Bruder Merkur: So stehen bei Billa 27 Öle zur Auswahl, bei Merkur nur zwölf. Geliefert wird nur in Wien und in dreistündigen Lieferzeitfenstern, der Bote hilft beim Ausräumen seiner Plastikbox. Bezahlt wird bar bei Übergabe oder mit Billa-Gutscheinen. 7,5 Punkte

www.merkurdirekt.at
Mindestbestellwert € 50, Lieferkosten € 7,99

Versuchen Sie bloß nicht, die Merkur-Website mit Mozilla Firefox zu öffnen: Da scheitert vieles an Programmierfehlern. Auch ein Logout-Button fehlt. Das Sortiment überzeugt zwar bei den Backwaren und bei frischem Fleisch, insgesamt hätte ich es aber umfassender erwartet. Und dass sich in der Gruppe Bürobedarf exakt drei Artikel - Kopierpapier, Tesa-Film, Videokassetten - finden, ist lächerlich. Die Bestellungen sind bis zu sechs Tage im Voraus möglich; vor 18 Uhr Geordertes kann am nächsten Werktag geliefert werden, vorausgesetzt, die Zeitfenster sind nicht schon ausgebucht (was online feststellbar ist). Zugestellt wird gegen Gutschein- oder Barzahlung bis zur Eingangstüre, säuberlich nach Warengruppen getrennt in eigenen Kartons, die der Bote auf Wunsch auch wieder mitnimmt. Sieben DIN-A4-Seiten Lieferschein auf Endlospapier für ganze 14 Artikel scheinen mir ökologisch betrachtet aber nicht optimal. 7 Punkte (Marie-Thérèse Gudenus, Der Standard, Printausgabe 19.10.2007)

*Jeder Test spiegelt die persönliche Erfahrung der Autorin wider. Punkte: 10=Top, 0=Flop
  • Der Einkauf wird geliefert.
    foto: matthias cremer

    Der Einkauf wird geliefert.

Share if you care.