Google plant Start von Gesundheitsplattform für 2008

22. Jänner 2008, 13:22
posten

Google Health konkurriert dann mit Microsofts HealthVault - Bedarf in Europa weitaus geringer

Google hat sich vom gewöhnlichen Suchmaschinenbetreiber bereits längst weiterentwickelt und plant bereits seit geraumer Zeit ein komplett neues Service. "Google Health" soll Benutzern die Möglichkeit bieten wichtige Krankenakten selber zu verwalten, auch sollen Anschlussmöglichkeiten von Ärzten und Kliniken an die Industrie herbeigeführt werden.

Bedarf

In einem Gespräch mit der InformationWeek meldete sich Google-Managerin Marissa Mayer zu Wort. Sie machte dabei deutlich, dass das Thema Gesundheit von äußerst großer Relevanz, vor allem für Benutzer von Google, sei. So gäbe es äußerst viele Suchanfragen mit medizinischen Begriffen wodurch weitere Informationen und Angebote zu diesem Thema zu einer der "Kernkompetenzen" würden. Gestartet werden soll das Projekt zur Organisation von Dokumenten zum Gesundheitsstatus noch Anfang des nächsten Jahres.

Microsofts HealthVault

Bereits im Verlauf des Sommers plauderten erste involvierte Firmen kleinere Details zum Inhalt des Projekts aus. Auch kamen im Internet erste Bilder des Angebots zum Vorschein. Doch so innovativ das Konzept auch klingt ist Google nicht der einzige Anbieter. Auch Microsoft erkannte den Mangel an Services schnell und startete bereits dieses Jahr einen erste Test von HealthVault, einem erschreckend ähnlichen Dienst.

Gedacht sind die neuen Services vorerst ausschließlich für die Vereinigten Staaten, denn dort sind medizinische Missstände ein allgegenwärtiges Thema. (red)

  • Artikelbild
    bild: microsoft
Share if you care.