Geometrie und Florida

22. Oktober 2007, 16:48
posten

Christian Hutzinger schöpft seine konzeptuelle Malerei aus einem Repertoire einfacher geometrischer Motive und Elemente

Christian Hutzinger studierte an der Universität für angewandte Kunst Malerei. 2004 hatte er eine große Einzelpräsentation im Mumok, Wien. Nun zeigt die Salzburger Galerie Nikolaus Ruzicska neue Arbeiten des 1966 geborenen Künstlers:

"Seine Bilder zeichnen sich durch scherenschnittartige, streng geschlossene und präzise nebeneinandergesetzte Formen aus. Die oft streng konturierten Bildelemente hinterlassen den Eindruck leerer Gefäße, bleiben niemals nur reine Form, sondern winden sich zu ornamentalen Gebilden und wecken Assoziationen zu Gegenständlichem und Figurativem. Der Bezug zur Alltagskultur ist dabei offenbar."

Daneben präsentiert die Galerie erstmals Arbeiten der amerikanischen Video- und Fotokünstlerin Kerry Tribe. In ihrem Video-Projekt "Florida" lässt Tribe Rentnerinnen über das Altern und den Tod reflektieren: Die Stimmen der Alten werden dabei mit Kamerafahrten durch die Sumpflandschaften Floridas unterlegt. Melancholie trifft auf knorrige Baumstämme, brachliegende Ödländer und die Neugier der Künstlerin bezüglich dessen, was noch kommen mag. (red / DER STANDARD, Print-Ausgabe, 18.10.2007)

Nikolaus Ruzicska Faistauergasse 12, 5020 Salzburg. Bis 17. 11.

Link: www.ruzicska.com

  • Christian Hutzingers Variationen auf ein immer wieder gültiges Tapetenthema bei Nikolaus Ruzicska in Salzburg.
    foto: galerie ruzicska

    Christian Hutzingers Variationen auf ein immer wieder gültiges Tapetenthema bei Nikolaus Ruzicska in Salzburg.

Share if you care.