Yahoo kommt im Kampf mit Google wieder in Tritt

22. Jänner 2008, 13:21
1 Posting

Nettogewinn ging zurück - Bruttoumsatz stieg dafür um 12 Prozent an

Dank einer Erholung im Werbegeschäft kann der Internetkonzern Yahoo im Konkurrenzkampf mit Google wieder Fuß fassen. Das US-Unternehmen musste zwar im dritten Quartal einen leichten Rückgang des Nettogewinns auf 151 Millionen Dollar hinnehmen, konnte aber die gedämpften Erwartungen der Wall Street deutlich übertreffen und außerdem den Bruttoumsatz steigern. Bei der Firmenwerbung zeichnete sich eine Trendwende hin zu mehr Wachstum ab. Für das verbleibende Geschäftsjahr gab sich das kalifornische Unternehmen optimistisch. Die überraschend positive Entwicklung bescherte Yahoo außerbörslich ein Kursplus von knapp zehn Prozent.

Schwach

Yahoo beiße sich durch und komme wieder, sagte Youssef Squali, Analyst bei Jeffries & Co. Zurückhaltender zeigte sich Jeffrey Lindsay von Sanford C. Bernstein: Die Wachstumsrate von zwölf bis 14 Prozent klinge zwar gut, für eine Internetfirma sei dies jedoch wirklich ziemlich schwach.

Yahoo war im lukrativen Online-Anzeigenmarkt zuletzt vor allem in den USA massiv gegenüber Branchenprimus Google zurückgefallen. Auch Internet-Kontaktseiten wie MySpace von Murdochs News Corp machten Yahoo zunehmend zu schaffen. Das Management sah sich Forderungen von Aktionären ausgesetzt, unrentable Geschäftsbereiche abzustoßen oder gar gleich die gesamte Firma zu verkaufen. Um den Trend umzukehren, übernahm im Juni Yahoo-Mitgründer Jerry Yang wieder das Ruder bei dem Konzern. Die Quartalsergebnisse geben der Yahoo-Führung nach Einschätzung von Experten nun eine kleine Verschnaufpause bei der Jagd nach dringend benötigten Erfolgen.

Viel Arbeit

Konzernchef Yang sagte, es gebe noch viel Arbeit. Die Strategie für die kommenden Jahre sei, Startpunkt für möglichst viele Verbraucher in Online-Bereichen wie Finanzen, Sport und Nachrichten zu sein. Die Yahoo-Seiten müssten für jeden Inserenten ein "Muss" sein. Mit dieser Strategie sei Yahoo auf dem richtigen Weg. Der Yahoo-Bruttoumsatz legte im dritten Quartal um zwölf Prozent auf 1,8 Milliarden Dollar zu. Abzüglich der Zahlungen an Werbe-Partner betrug der Anstieg 14 Prozent auf 1,3 Milliarden - am Markt erwartet worden waren 1,2 Milliarden. Der Umsatz über die eigene Internet-Seite wuchs um knapp ein Viertel. Das Nettoergebnis fiel um rund fünf Prozent auf 151 Millionen. Analysten hatten im Schnitt mit einem Einbruch auf 114 Millionen gerechnet. Bei der Firmenwerbung wurden erstmals seit fünf Quartalen wieder steigende Wachstumsraten erkennbar. Im dritten Quartal stieg das Aufkommen um etwa 20 Prozent.

Am oberen Ende

Im Gesamtjahr 2007 würden die Ergebnisse wohl am oberen Ende der Markterwartungen liegen, erklärte Yahoo. Bislang rechnen die Branchenexperten mit einem Umsatz ohne Zahlungen an Beteiligungen zwischen 5,02 und 5,16 Milliarden Dollar. (Reuters)

Links

Yahoo

Google

  • Artikelbild
Share if you care.