Radical Chic: die Herbstkollektion

25. Oktober 2007, 17:37
posten

Analysen des vorletzten Jahrhunderts gelten noch immer, findet Regisseur Kurt Palm und liest aus Karl Marx' "Das Kapital"

Der ARGE-Schwerpunkt im Oktober heißt Herbststürme 1917/1977. An drei Abenden werden unterschiedliche Ereignisse als Aufhänger für eine Diskussion, Lesung sowie Bildvertonungen benutzt. Im Deutschen Herbst 1977 führte das Geschehen rund um die Schleyer-Entführung durch die RAF zu Terrorhysterie, aber auch zu konkreten Einschränkungen demokratischer Rechte (Kontaktsperregesetz).

In der Folge von 9/11 werden Bürger- und Grundrechte beschnitten sowie verfassungswidrige Gesetze durchgesetzt. Über etwaige Konsequenzen für Österreich diskutieren heute die Münchner Gewerkschaftssekretärin Hedwig Krimmer und der Richter Wolfgang Aistleitner. In Zeiten von neoliberalem Kapitalismus hält Kurt Palm die Analysen von Karl Marx für richtiger denn je: Am Freitag liest er aus Das Kapital.

Salzburger und Münchner Musiker der Elektronikszene vertonen am Samstag Sergej Eisensteins Revolutionsklassiker Panzerkreuzer Potemkin (über die Matrosenmeuterei von 1905) sowie die ARD-Tagesschau-Sendungen zum Deutschen Herbst live. (dog/DER STANDARD, Print-Ausgabe, 17. 10. 2007)

>> Salzburg ARGEkultur, 17., 19., 20. 10. 20.00/21.00
  • Artikelbild
    foto: argekultur
Share if you care.