Immer der Nase nach

17. Oktober 2007, 11:58
12 Postings

Tatjana Batinic, Miss Austria 2006, steht zu ihrer Schönheits- OP

Jeannine Schiller trägt ein "amtliches" Attest über die Natürlichkeit ihrer Schönheit bei sich – und wird die "OP-Nachred‘" nicht los. TV-Bauernkupplerin Katrin Lampe erklärte, als man sie "outete", sinngemäß, rein gesundheitliche Gründe hätten sie zum plastischen Chirurgen getrieben – und hat erst recht die OP-Junkie-Nachrede.

Vielleicht hilft ja die Flucht nach vorne: Tatjana Batinic, Miss Austria von 2006, verkündete am Dienstag per Aussendung, ihre Nase vor drei Monaten Wolfgang Metka anvertraut zu haben. Die Ex-Miss hatte "einige Zeit nach der Wahl" einen Nasen-Unfall. Dass der niemandem auffiel, besage nichts: "In den ersten Wochen hat man nichts bemerkt." Doch dann "konnte ich (...) die Bildung eines Höckers nicht mehr leugnen." Der Arzt attestiert Gefahr in Verzug: "Wäre der Höcker unbehandelt geblieben, bestünde Gefahr einer weiteren Zunahme. Eine klassische Wiederherstellungsoperation." Ach ja: Batinic will als Model durchstarten. Bisher klappte das nicht ganz. Wohl wegen der Nase.

UND SONST?

+++ Essen Offiziell eröffnet Stefan Gergely, Mehrfach-Gastronom in Margareten, den Edelitaliener "Margareta" erst im November. Das Lokal ist aber jetzt schon täglich voll. +++ Trinken Ottakringer lud am Montag zum "Bockbieranstich". Unter den Gästen: Rewe-Chef Frank Hensel. (Thomas Rottenberg, DER STANDARD; Printausgabe, 17.10.2007)

  • Vielleicht die schönste Nase seit Cleopatra: Ex-Miss-Austria Tatjana Batinic
    foto: bettertogether gmbh

    Vielleicht die schönste Nase seit Cleopatra: Ex-Miss-Austria Tatjana Batinic

Share if you care.