Internet-Flatrates im Tarif-Vergleich - Telekom Austria weit abgeschlagen

Redaktion
30. Juni 2008, 14:15
  • Stand: Oktober 2007. Geschwindigkeitsangaben nur Maximalgeschwindigkeiten - Tatsächliche Werte können stark variieren.
    vergrößern 800x504

    Stand: Oktober 2007. Geschwindigkeitsangaben nur Maximalgeschwindigkeiten - Tatsächliche Werte können stark variieren.

Internet-Zugänge ohne Datentransfer- Beschränkung werden zum Standard, nur die Telekom Austria hinkt hinterher

Seit dem Aufkommen von immer aufwändigeren Online-Diensten, allen voran Video-Plattformen, sind Limits für Daten-Transfers nicht mehr gern gesehen. Laden Sie sich Demos von Computerspielen herunter, nutzen Sie P2P-Netzwerke oder kaufen Sie sich Musik und Filme in Online-Shops läppern sich die Megabytes rasch zu Gigabytes zusammen. Während sich Kunden von XDSL- und Kabel-Anschlüssen über Daten-Guthaben und Volumsbeschränkungen keine Gedanken mehr machen müssen, sieht die Welt für ADSL-Nutzer weit schlechter aus.

Referenzen

Wir haben uns die Tarife der drei Marktführer Telekom Austria, UPC (Chello und Inode) und Tele2 angesehen. In Betracht kamen ausschließlich Angebote für Privatkunden und Produkte, die nicht an Zusatzdienste wie Telefonie oder Fernsehen gebunden sind, wie zum Beispiel Tele2 Complete.

Die erste Überraschung gleich vorweg: Der Primus Telekom Austria bietet keine eigenständige Internet-Flatrate über ADSL an, während die beiden Mitbewerber ein vielseitiges Portfolio vorweisen können.

Die einzige Flatrate der TA ist an Telefonie gebunden. Für aonSpeed Flat zahlt man monatlich 49,90 Euro plus mindestens 15,98 Euro pro Monat für den Telefonanschluss. Dafür erhält man vergleichsweise langsame 3 Mbit/s Download-Geschwindigkeit bei nur 384 Kbit/s Upload.

One-on-One

Das vermeintliche Duell heißt also Tele2 gegen UPC. Während Letzterer sein Angebot in XDSL, ADSL und Kabel und eine Vielzahl von Preiskategorien aufsplittet, begnügt sich Tele2 mit zwei XDSL-Produkten und einer aggressiven Preisgestaltung.

Geschwindigkeit

Wenn es um die versprochene Spitzengeschwindigkeit geht, teilen sich Tele2 und Chello das Siegerpodest - genau in der Reihenfolge. DSL Extreme verspricht bis zu 20 Mbit/s Download- und 1024 Kbit/s Upload-Leistung für 39,90 Euro im Monat, wobei die Maximalgeschwindigkeit laut Tele2 je nach Leitungsausbau variieren kann. Bei Interesse sollte so in jedem Fall vorher nachgefragt werden, denn die Angaben können laut den Unternehmen variieren.

An Position Zwei steht Chello Plus mit 16 Mbit/s Download und 768 Kbit/s Upload für 69 Euro. Eine Übersicht zu allen Geschwindigkeiten sehen Sie in der linken Spalte.

Preis

Im Mittelfeld bei Geschwindigkeiten von 4 Mbit/s bis 8 Mbit/s tummeln sich die Angebote von UPC. Tele2 DSL Fun sticht hier mit 6 Mbit/s zu 768 Kbit/s für 29,90 Euro heraus. Chello Classic gibts für 49 Euro und leistet 8 Mbit/s zu 512 Kbit/s. Zum selben Preis bekommt man bei Inode XDSL Medium mit 4 Mbit/s Download-Geschwindigkeit. Spezielle Tarife für Studenten unter 27 Jahren kosten jeweils 14 Euro weniger im Monat.

Im Einsteiger-Segment bietet Inode mit XDSL-Mini den billigsten Tarif für 27,90 Euro. Die Geschwindigkeit ist hier allerdings auch stark reduziert (2048/256 Kbit/s).

Alle Preise im Überblick sehen Sie in der linken Spalte.

Sonderfall ADSL

Das einzige ADSL-Produkt im Vergleichsfeld ohne Telekom-Festnetz-Anschluss bietet Inode mit Solo Privat. Maximal 2048 Kbit/s zu 256 Kbit/s zu satten 57,90 Euro monatlich sind möglich.

Angebote

Bei manchen Tarifen ist zu beachten, dass bei der Installation noch zusätzlich Gebühren für die Einrichtung sowie eine Kaution auf allfällige Gerätschaft (Modem, etc.) anfallen. Bis Weihnachten ist es überdies noch eine Weile hin, rechnen Sie demnach noch mit weiteren Angeboten und Vergünstigungen in den kommenden Wochen. (Zsolt Wilhelm)

Zur Umfrage: Haben Sie eine Flatrate?

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 175
1 2 3 4
zum Thema "Internetanbieter Österreich Vergleich"

Also Ich habe auf der Seite www.internetanbieterÖsterreich.at die drei grossen im Preis verglichen vom Preis her unterscheiden Sie sich ja kaum nun meine Frage gibt es noch andere Vergleichseiten ... eine grosse Auswahl zum vergleichen gibt es ja nun wirklich nicht in Österreich , war bisher bei A1 und bin auch zufrieden wollte einfach mal wechseln um vielleicht noch was zu sparen. aber ich glaube den Aufwand kann man sich sparen ... Oder gibts Alternativen ??

danke für Eure Antworten

Seltsam

Dieser Artikel ist vom 30.6.2008, die meisten Postings aber von Oktober 2007!

Das halte ich - ganz besonders in diesem Themenbereich, wo Welten zwischen den Angeboten im Jahresabstand sind - nicht für sinnvoll. (Ich meine, dass ein Artikel "aktualisiert" wird, und die alten Postings, die sich auf etwas ganz anderes beziehen, belassen werden.)

Ich persönlich habe seit Dez.2007 xDSL von der Telekom als schnelle Flatrate für 19,90€, wobei der Grundanschluss fürs Telefon dabei auch noch inkludiert ist. Ein Super Angebot, das die Konkurrenten von inode damals durch Verbote auszuhebeln versuchten

Nicht empfehlenswert

Finger weg von Tele2. Sehr schlechtes Modem startet immer wieder neu, unstabil, variable bei schon langsamer Geschwindigkeit. Schlechtestes Service von allen!

Kann ich auch nicht bestätigen

Ich habe allerdings keinen Verglaich zu Inode/upc.

Allerdings habe ich auch keine Probleme, bzw. muss somit auch keinen Service in Anspruch nehmen!

kann ich nicht bestätigen.

seit einem monat tele2 xmas kunde. alles funktioniert einwandfrei! besser als bei der upc abzocke

Up- und Download 16MBit Wien / Wien Umgebung

Habe Anschluss von ANW Alpha Networks 16 MBit synchron. Äusserst schnell und stabil.

Kann jemand Tele2 Extreme empfehlen/abraten? Gibts Erfahrungswerte?

OK, jetzt ist es soweit! Inode (bzw. UPC) haben den Bogen weit überspannt.
Früher war Inode innovativ und kundenfreundlich - heute sind sie UPC!
Werde in jedem Fall ende des Monats meinen Inode-Zugang kündigen. Ich lass mich nicht länger verarschen!

Suche daher einen neuen Anbieter mit mind. 6MBit download.
Wer kann was empfehlen?


Neue Tarife bei der TA

Ab sofort gibts auch bei der Telekom Flatrates im Angebot!!

hab gerade mit tele2-serviceline telefoniert - hört sich gut an...

bei DSL Extreme zahle ich um 10€ weniger als bei chello classic, hab mehr speed keine fairuse klauseln und kann so viele pc's anhängen wie ich will... dabei wurde mir ein download von 14,8 mbits prognostiziert, bei chello hab ich bisher gerade mal
9-11 errreicht (an guten tagen)
...spricht wahrlich alles für tele2

ländliche Gegend benachteiligt

In ländlichen Gegenden hat man entweder nur das Kabel (wobei die versch. Gesellschaften- zB B-Net Bgld.- nicht billiger sind) oder die Telekom mit ADSL. Also ein sehr beschränkter Wettbewerb. Also keine Auswahl bei den Preisen. Leider !

nur Telekom mit ADSL??

glaube ich nicht. Wenn das Wählamt ADSL-fähig ist, kannst du das ADSL auch über inode, tele2 usw beziehen - aber nicht XDSL.

www.etel.at

E-Tel bietet mit ADSL-Flat eine Rate von 2048/256 um EUR 29.90. Allerdings heisst flat, dass bei 100GB Schluss ist. kommt mir am günstigsten vor, wenn ich hier lese.

e-Tel = Telekom Austria (wurde übernommen)

weiss ich

trotzdem treten sie nach aussen als eigener provider auf. so wie chello und inode ...

wie ist das mit dem fairuse bzw. dem transfervolumen?
hab da ganz schlechte efahrungen mit tele 2 gemacht, da hab ich dann rechnungen von über 1000 euro bekommen und bezahlen müssen, obwohl der datentransfer-counter nie funktioniert hat.

neue tarife bei ta

die haben jetzt den sogenannten aon speed easy, bei dem man kein limit hat und pro tag 1 euro zahlt. Also max 31 euro und mindestens 14 euro. finde ich nicht schlecht, wenn man nicht jeden tag im web is.

aber nur 1 Mbit/s download....da kommt man nicht sehr weit

super i net

Ich habe adsl solo und zahle 59 euro für 20 GB,
jetzt haben sie es geändert auf 57 Euro und Flatrate also keine Limit.
Habe ihnen ein Kulanzschreiben geschickt das ich das will, und die Antwort war das ich 30 Euro bezahlen muss das sie mir das umstellen.
ich finde das lächerlich das die i Net Anbieter, wenn sich ein Tarif ändert nicht automatisch umstellen , und man am alten Tarif fleißig zahlt und wenn man drüber ist auch noch mal.
Hoffe es ändert sich da was in nächster Zeit

das Ergebnis war zu erwarten!

die Telekom ist wirklich "das Allerletzte" wenn es um Innovation und Speed geht!

tele2 landeck/tirol

ich habe seit anfang oktober dsl fun von tele2 und bin sehr zufrieden. download von 5,2 mbit/s und upload von 633 kbit/s. sicher entsprechen die werte nicht dem werbeversprechen, aber: preis/leistung im vergleich zur ta ist sensationell! entbündelung hat super funktioniert. und: landeck ist ja nun wirklich keine major city ;o))))

wir sind die (vermeintlich) guten

nach umzug von noe nach wien von aon-adsl auf inode-xdsl umgestiegen um 29.90/m: xdsl small 2MBit mit 2 GB Limit;
wurde vor ein paar monaten autom. upgegraded von urspr. 1MBit. brauche meistens nicht mehr als 1 GB pro monat. so ein anschluss sollte imho nicht mehr als 20 euro kosten und das find ich noch viel.
support inode: ein würschtel mit ausländ. akzent, inkompetent und desinteressiert. aon support schnell erreichbar und sehr engagiert.

immer dieser

ausländische akzent, da kann man ja nur desinteressiert und uninformiert sein, geht nicht anders...

xdsl small 2MBit mit (vermeintlich) 2 GB Limit 29,90?
Den Tarif gibts bei Inode nicht.
xDSL Privat small 3072/512 unlimitiert EUR 39.
xDSL Privat mini 2048/256 unlimitiert EUR 27,90.
Falls Dir 0,7 GB download und 512/128 reichen, gibts bei Inode aDSL Privat small um EUR 18,90.

es ist auch verdammt schwer,

von der telekom wegzukommen. seit jänner 2007 kämpfen wir um die gutschrift/rückzahlung der aon-gebühren, die einfach weiterhin in rechnung gestellt wurden, obwohl aon-speed mit ende dezember 2006 gekündigt ist.

bei so etwas frage ich mich

warum, nicht einfach die bank angewiesen wird, den einzug rückzubuchen? Dann einmal mit dem Spruch "ich habe einen anwalt und werde ihn auch benutzen" drohen, alle Unterlagen der Kündigung griffbereit in einem Ordner haben, und die Sache is flott erledigt.

Falls schon bezahlt: Wie wärs mit einem Mahnbescheid und Pfändung? Ja auch das kann man mit der Telekom machen ...

Posting 1 bis 25 von 175
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.