Smarte Notebooks: Wyse macht Thin Clients mobil

19. Oktober 2007, 10:02
1 Posting

Portable Geräte bieten Sicherheit, Flexibilität und geringere Gesamtkosten

Der US-Spezialist für Thin Computing Wyse Technology hat gestern, Dienstag, in Wien seine ersten mobilen Thin Clients vorgestellt. Bei den Thin Notebooks X90 und X90e vereinten die Wyse-Techniker die Vorzüge eines Thin Clients mit der Mobilität eines Laptops. "Unsere ersten mobilen Geräte bieten den Anwendern Sicherheit, Flexibilität und geringere Gesamtbetriebskosten", erklärt Jeff McNaught, Chief Marketing Officer von Wyse Technology, im Gespräch mit pressetext. Zudem stellte McNaught die Software Wyse TCX Multimedia vor, die eine leistungsstarke Darstellung von Multimediainhalten auf Thin Clients ermöglicht.

Verbesserung

"Mit TCX verbessern wir die Grafikdarstellung auf unseren Clients deutlich und beseitigen eine Schwachstelle, die potenzielle Kunden in der Vergangenheit von der Anschaffung eines Thin Clients abhielt. Unsere Produkte können nun auch bei Multimediainhalten mit klassischen PCs mithalten", sagt McNaught. Die mobilen Thin Clients verfügen des weiteren über integriertes Bluetooth sowie eine Smart-Card-Unterstützung. Sie beherrschen die WLAN-Standards 802.11b und 802.11g, 3G-Kommunikations-Features und sind mit einem 12,1-Zoll-Widescreen-LCD-Display ausgestattet. Anschlüsse, die man von einem herkömmlichen Notebook erwartet, finden sich bei den Wyse-Produkten ebenfalls.

"Unsere neuen Modelle geben alle Vorteile des Thin Computings in die Hände der Anwender, die mobil arbeiten müssen", so McNaught. "Thin Clients waren schon immer sicherer und leichter zu verwalten als PCs, aber im Wesentlichen auf Desktop-Arbeitsplätze beschränkt. Mit den Thin Notebooks erhalten Anwender die Flexibilität eines Laptops und profitieren gleichzeitig von den bekannten Stärken des Thin Computings - einer sicheren, verlässlichen und leicht verwaltbaren Betriebsumgebung."

Verzicht

Durch den Verzicht auf Festplatte und Lüfter weisen Thin Notebooks keine beweglichen Teile auf, arbeiten daher leise und zuverlässiger. Zudem werden dadurch die Batterien geschont und die Akkulaufzeit verlängert. Zu den zentralen Features der Geräte zählen 512 Megabyte Flash-Memory und 512 Megabyte RAM-Speicher sowie ein Gesamtgewicht von unter 1,7 Kilogramm. Auf der Basis eines VIA C7-M ULV Prozessors mit 1,2 Gigahertz nutzt der X90e die aktuelle Version von Microsoft Windows XPe. Im Gegensatz zu herkömmlichen Notebooks stellt der Wyse X90e Applikationen über die Rechenzentrumsarchitekturen VMware Virtual Desktop Infrastructure (VDI), Citrix Application Delivery und Microsoft Windows Terminal Server bereit.

"Dadurch, dass die Thin Notebooks über keine Festplatte verfügen, werden alle Daten am Server gespeichert. Damit besteht für Unternehmen im Fall des Diebstahls des Geräts kein Sicherheitsrisiko", streicht McNaught hervor. Alle Dateien und Anwendungen verbleiben auf dem Server, wo sie vor Datendiebstahl und Viren geschützt sind. Die mobilen Thin Clients sind je nach Ausstattung ab etwa 688 Euro zu erwerben. (pte)

  • Artikelbild
    foto: wyse
Share if you care.