Sprachunterricht

5. Oktober 2007, 20:03
3 Postings

Kaffeehaus in einer österreichischen Landeshauptstadt. An einem der Tische drei Schauspielerinnen des örtlichen Theaters, ...

... miteinander im Gespräch. Nach einiger Zeit geht die Tür auf, der Intendant betritt das Lokal, gefolgt von einer vierten Schauspielerin, die ihm nicht von der Seite weicht. Sie grüßen die drei beiläufig und setzen sich an einen anderen Tisch. Pause.

ERSTE SCHAUSPIELERIN (verächtlich zu den beiden hinüber blickend): Widerlich, wie sie herumscharwenzelt um ihn.

ZWEITE SCHAUSPIELERIN (giftig): Na und? Bei der "Nora" hat sie es auch probiert, und was hat er ihr gegeben? Das Hausmädchen. Wenn eine nix kann, kann sie scharwenzeln, wie sie will.

DRITTE SCHAUSPIELERIN (verwirrt): Was kann sie?

DIE ERSTE: Scharwenzeln. Mein Gott, ihr Deutschen! Wie übersetz' ich dir das? Hineinmeiern.

DIE ZWEITE: Nein, hineinmeiern ist was anderes.

Scharwenzeln ist mehr... (Sie überlegt.)

DIE DRITTE: Du meinst, dass sie mit ihm ins Bett geht?

DIE ZWEITE (auflachend): Mit dem?

DIE ERSTE: Außerdem hätte das nichts mit Scharwenzeln zu tun. Scharwenzeln ist eher, naja, in den Orsch kriechen.

DIE ZWEITE: Aber überhaupt nicht! (Auflachend:) Obwohl das bei ihm vielleicht nützen tät'. (Wieder ernst:) Nein, Scharwenzeln, das ist... Einschleimen am ehesten.

DIE ERSTE: Auch nicht ganz. Am besten wird sein, ich zeig's dir. (Scharwenzelt.)

DIE ZWEITE: Genau. Oder so. (Scharwenzelt ebenfalls.)

DIE DRITTE: Du meinst, so? (Versucht ebenfalls zu scharwenzeln.)

DIE ZWEITE: Ja.

(Pause. Sie scharwenzeln.)

VIERTE SCHAUSPIELERIN (blickt zu ihnen hinüber, dann zum Intendanten. (Scharwenzelnd): Widerlich, wie sie herumscharwenzeln um dich.

INTENDANT: Na und? Wenn eine nix kann, kann sie scharwenzeln, wie sie will...

VIERTE SCHAUSPIELERIN (lächelt, scharwenzelt)

(Vorhang) (Antonio Fian/ DER STANDARD, Printausgabe, 6./7.10.2007)

Antonio Fian, Jg. 1956, zuletzt erschienen: "Fertige Gedicht", Droschl Verlag.
  • Antonio Fian
    zeichnung: ander pecher

    Antonio Fian

  • Artikelbild
    foto: standard/matthias cremer
Share if you care.