Promotion - entgeltliche Einschaltung

Ironischer Blick auf die eigene Geschichte

19. Oktober 2007, 09:58

Die Habsburgischen - 700 Jahre Mythos, Politik, Intrigen, Irrsinn und ganz normaler Familienalltag in einer Produktion des RONACHERmobile

Liebe, Intrigen und Tod: Die Faszination an den Habsburgern ist ungebrochen, wie die jüngsten Erfolge der Musicals "Elisabeth" in Japan und "Rudolf" in Budapest zeigen. Die Vereinigten Bühnen Wien setzen auch in der neuen Produktion des RONACHERmobile auf den einstigen Herrscherclan. Das Stück „Die Habsburgischen“ feiert am 20. Oktober im Museumsquartier Premiere.

****

Autorin Michaela Ronzoni hat in ihrem Buch historische Momente und prägende Figuren herausgenommen und zu einer musikalischen Familiensatire verwoben. Christian Kolonovits übernimmt die musikalische Leitung und ergänzt durch Musik, Liedertexte und Arrangements den humorvollen Ausflug durch die Jahrhunderte.

Ausflug durch Herrscher- und Musikgeschichte

Die anspruchsvollen Kompositionen reichen von den musikalischen Wurzeln der Habsburger, der Blasmusik, über Marsch und Polka bis hin zu launigen Couplets à la Helmut Qualtinger. Das Stück solle einen "selbstironischen Blick auf die eigene Geschichte" bieten, so Intendantin Kathrin Zechner. Es gehe auch auf keinen Fall um eine wissenschaftliche Behandlung des Themas, betont Ronzoni: "Die Figuren reden nur über Familiendinge."

Maria Happel als Maria Theresia

Unter Regie des Schweizers Stefan Huber erwecken nur acht Darsteller die rund 40 historischen Herrscher zum Leben, darunter Maria Happel als Kaiserin Maria Theresia. Die Rolle der Putzfrau der Kapuzinergruft spielt Sigrid Hauser und stellt damit die Verbindung zur Gegenwart dar. Alexander Wächter tritt genauso als Franz I., wie auch als Franz Joseph oder Otto auf, Roman Frankl gibt unter anderem Franz Stephan, Karl V. und Ottokar von Böhmen.

“Spannende Suche nach Cast“

„Die Suche nach dem Cast war spannend, ambitioniert, aber auch schwierig", erzählte Zechner gegenüber der APA. Die sehr hohen Anforderungen an Gesang und Schauspiel hätten es ihr und Regisseur Stefan Huber nicht leicht gemacht. Unterstützt wird das Ensemble von einem bereits in der Vergangenheit erfolgreichen Team: Dem Bühnenbildner Harald Thor und der Kostümbildnerin Susanne Hubrich.

Premiere am 20. Oktober in Halle E

Das Ronacher Theater feiert am 30. Juni 2008 mit der deutschsprachigen Erstaufführung von „The Producers“ seine glanzvolle Eröffnung. Die Uraufführung von „die Habsburgischen“ findet am 20. Oktober 2007 im Rahmen von RONACHERmobile in der Halle E des Museumsquartiers statt, wo die Produktion bis 16. Dezember zu sehen ist. Die historische Kulisse passt hervorragend zum Thema.

www.wien-ticket.at
www.musicalvienna.at.

  • Christian Kolonovits, Michaela Ronzoni und Regisseur Stefan Huber (v.l.n.r.) sind das kreative Team hinter „Die Habsburgischen“.

    Christian Kolonovits, Michaela Ronzoni und Regisseur Stefan Huber (v.l.n.r.) sind das kreative Team hinter „Die Habsburgischen“.

  • Intendantin Kathrin Zechner und die Hauptdarsteller (v.l.n.r.: Zuzana Maurery, Raphael Kübler, Maria Happel, Sascha Oskar Weis, Kathrin Zechner, Alexander Wächter, Sigrid Hauser, Roman Frankl, Delia Mayer)

    Intendantin Kathrin Zechner und die Hauptdarsteller (v.l.n.r.: Zuzana Maurery, Raphael Kübler, Maria Happel, Sascha Oskar Weis, Kathrin Zechner, Alexander Wächter, Sigrid Hauser, Roman Frankl, Delia Mayer)

Share if you care.