Offensive gegen Defensive

10. Oktober 2007, 22:52
2 Postings

Die Finalserie der ABL verspricht Spannung pur. In der Neuauflage des letztjährigen Endspiels stehen sich die Metrostars und die Vikings wiedereinmal gegenüber

In der Neuauflage des Finale der Vorsaison trifft der Meister Vienna Metrostars wieder einmal auf den Vizemeister Union Kufstein Vikings. Am 6. Oktober beginnt dieses hochklassige Finale der Austrian Baseball League mit den ersten zwei Spielen in Kufstein.

Die Wiener setzten sich souverän mit 3:1-Siegen im Best-of-Five Halbfinale gegen die Mosquito Athletics durch. Angeführt von Alt-Legionär Tim Patrick gehen die Titelverteidiger als Favorit in dieses Finale. Der Zweite nach der regulären Saison setzt aber auf seine Offensivstärke und peilt einen historischen Meister-Hattrick nach den Titeln 2005 und 2006 an.

Die Vikings mussten ihrerseits im Halbfinale über die volle Fünf-Spiele-Distanz gegen die Superfund Wanderers gehen. In den hochdramatischen Spielen gegen den Tabellen-Ersten aus dem Grunddurchgang holten die Festungsstädter den rechtshändigen Pitcher Bernhard Eidherr wieder aus dem Ruhestand. Nach starken Leistungen in Spiel zwei und fünf gegen die Wiener ist er, zusammen mit Nationalteam-Pitcher Werner Harasser, der Schlüssel zum Erfolg gegen die Metrostars.

Starke Schlagleistung - Starkes Pitching. Ein Matchup, dass Hochspannung für das Finale verspricht. Der erste Finaltag wird der erste Gradmesser, ob der Titel nach Tirol geht oder ein Staatsmeister-Triple in Wien gefeiert werden kann.

Unterdessen finden in Attnang die ersten zwei Spiele der Best-of-Three-Serie um Platz drei zwischen den Mosquito Athletics und den Superfund Wanderers statt. Mit zwei Siegen in der Baseballanlage am Attnanger Spitzberg könnten die Athletics bereits vorzeitig die Entscheidung um die Bronzemedaille herbeiführen. Doch die Wiener wollen sich nach der enttäuschenden Niederlage im Halbfinale zumindest den Platz im Europa-Cup im nächsten Jahr sichern. (Joe Yun)

  • Artikelbild
Share if you care.