Gastronom will auf Flakturm ein Hotel bauen

4. Oktober 2007, 20:04
33 Postings

Wolf D. Prix von Coop Himmelb(l)au hat ein Modell dazu gemacht - Bezirksvorsteherin befürchtet Zerstörung des Esterhazyparks

Wien – So gerne man sie loswerden will, so beliebt sind die Wiener Flaktürme auch, was ihre Nutzung angeht. Jenen alten Kriegsbau im Esterhazypark im 6. Wiener Gemeindebezirk, dessen Inneres das "Haus des Meeres" ausfüllt, hat sich der Gastronom Bernd Schlacher ausgesucht, um ihm eines draufzusetzen.

Ein Hotel mit 70 bis 80 Zimmern und 20 Suiten, ein Restaurant für 150 Gäste und ein Kunstcafé hat sich Schlacher vorgestellt, Wolf D. Prix vom Architekturbüro Coop Himmelb(l)au hat ein Modell dazu gemacht. Mehr ist noch nicht passiert, doch schon jetzt hat das Projekt Gegner. Schlacher will sich dennoch nicht abschrecken lassen.

"Durch dieses Projekt und die dafür benötigte Infrastruktur würde der Esterhazypark, der für den 6. Bezirk ein Erholungsgebiet ist, zerstört werden", sagt Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann (SP). Die Verhandlung zur Flächenwidmung läuft noch, die Stadt Wien verrät noch nicht, in welche Richtung sie geht. Und zu dem Projekt Hotel Flakturm könne Planungsstadtrat Rudi Schicker (SP) sowieso nichts sagen, denn "es wurde nie eingereicht", sagt seine Sprecherin Ursula Eripek. Es gäbe weder Informationen über Kosten, noch über andere Details. Letzen Endes entscheide aber der Bezirk. Schon vor sechs Jahren gab es ein Projekt, das "nach reiflicher Überlegung" abgelehnt wurde, sagt Kaufmann. Auch baupolizeilich würde das Hotel ein Problem darstellen, weil der Turm Schatten auf umliegende Wohnungen werfen würde und diese nicht mehr als Wohnungen, sondern als Lagerräume ausgewiesen werden müssten und somit nicht mehr bewohnbar wären. (Marijana Miljkoviæ, DER STANDARD - Printausgabe, 5. Oktober 2007)

  • Der Gastronom Bernd Schlacher will auf dem Flakturm im Esterhazypark ein Hotel bauen, mit direkter Sichtachse zur Altstadt und anderen Touristenmagneten.
    rendering: coop himmelb(l)au

    Der Gastronom Bernd Schlacher will auf dem Flakturm im Esterhazypark ein Hotel bauen, mit direkter Sichtachse zur Altstadt und anderen Touristenmagneten.

Share if you care.