Blu-ray-Discs schrumpfen auf acht Zentimeter

7. Jänner 2008, 12:50
1 Posting

Für Camcorder: Verbatim führt Mini-Rohlinge zum Start von Hitachi-Kamera ein

Verbatim hat angekündigt, beschreibbare Mini-Blu-ray-Discs nun auch in Europa in den Handel zu bringen. Die Rohlinge mit einem Durchmesser von acht Zentimeter sind für den Einsatz in Blu-ray-Camcorder vorgesehen, die ebenfalls diesen Herbst erwartet werden. Die Blu-ray-Rohlinge, die in einer einmal und einer wiederbeschreibbaren Variante auf den Markt kommen sollen, weisen eine Speicherkapazität von 7,5 Gigabyte auf. Wie das Unternehmen auf Anfrage von pressetext mitteilte, reicht die Kapazität in der HD-Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixel für eine Stunde Videomaterial. Wird die Auflösung auf 1.440 mal 1.080 Pixel herabgesetzt, passen rund zwei Stunden auf die kleinen Blu-ray-Discs.

Erster Blu-ray-Camcorder der Welt

Neben der zur Mitsubishi Chemical Corporation Group gehörenden Verbatim bieten derzeit auch TDK und Hitachi/Maxell eigene Rohlinge in diesem Format an. Hitachi zeichnet darüber hinaus für den ersten Blu-ray-Camcorder der Welt verantwortlich, der noch im Oktober dieses Jahres in zwei Varianten im deutschsprachigen Raum in den Handel kommen soll. Neben der Standardversion BD70E, die mit einem Blu-ray-Laufwerk für HD-Aufnahmen direkt auf den eingelegten Rohling ausgestattet ist, bietet Hitachi auch das Modell BD7HE an, das als Hybridvariante über das besagte Laufwerk und einer zusätzlichen 30-Gigabyte-Festplatte verfügt.

Vier Stunden Full-HD

Durch die Festplatte kann die Aufnahmezeit im Full-HD-Modus auf vier Stunden verlängert werden. Als besonderes Feature ermöglicht die Kamera das aufgezeichnete Filmmaterial direkt auf dem Gerät zu bearbeiten und die polierte Fassung schließlich direkt auf Blu-ray-Rohlingen zu speichern. Das zeitaufwändige Überspielen auf einen Computer entfällt dabei. Das Blu-ray-Laufwerk erlaubt analog zu den herkömmlichen Zwölf-Zentimeter-Laufwerken die Verwendung von Acht-Zentimeter-DVD-Rohlingen, die sich im Camcorder-Bereich bereits etabliert haben. Die kleinen Discs lassen sich von herkömmlichen Standgeräten abspielen. Ist kein Blu-ray-Player vorhanden, kann die Kamera über HDMI direkt an den PC angeschlossen und so eine verlustfreie Signalübertragung hergestellt werden.

Die Preise

Der Preis für die beiden Geräte beläuft sich Hitachi zufolge auf 1.500 (BD7HE) bzw. 1.300 Euro (BD70E). Wie Verbatim in seiner aktuellen Produktaussendung mitteilt, werden die beschreibbaren Mini-Blu-ray-Discs um 12,99 Euro bzw. die wiederbeschreibbaren Rohlinge um 17,99 Euro pro Stück erhältlich sein.(pte)

Link

Verbatim

  • Artikelbild
    foto: verbatim
Share if you care.