Joost in erster öffentlicher Beta-Version

22. April 2008, 14:47
8 Postings

Die Peer-to-Peer- Fernsehsoftware nähert sich ihrer Fertigstellung - Client für Windows XP/Vista und MacOS X verfügbar

Die Peer-to-Peer-Fernsehsoftware Joost, von den früheren Skype-Gründern Niklas Zenstrom und Jan Frijs initiert, ist nun erstmals in einer öffentlichen ersten Beta-Version verfügbar.

Neue Oberfläche

Joost 1.0 Beta präsentiert sich mit einer veränderten Benutzeroberfläche und bringt nun erstmals auch automatische Updates mit. Die Software informiert die Anwender nun direkt auf dem Desktop wenn es neue Videos gibt - entsprechend den von den Anwendern als interessant eingestuften Kanälen. Die Version ist sowohl für Windows XP/Vista wie auch für MacOS X verfügbar. Joost konnte bislang nur mit Einladung genutzt werden.

Joost Beta 1.0

Weiterhin fehlen "Joost" hochauflösende Videos. Das Angebot der werbefinanzierten Filme ist derzeit noch in unterschiedlicher Qualität verfügbar. Es sind unterschiedliche Werbeformen auszumachen, so starten Spots etwa vor dem Sendungsstart oder es finden sich 30-Sekunden-Clips als Unterbrechung in den Videos.

Hinweise für die Älteren

Eine Alterskontrolle gibt es bei Joost nicht. Für Videos, die erst für über 16- jährige Zuseher geeignet sind, wird vor Beginn nur kurz ein Hinweis eingeblendet. Sendungen für Erwachsene werden mit einem größeren Hinweis versehen, der erst bestätigt werden muss.

Updates

Der Joost-Client kann nun auch eigenständig Updates herunterladen und installieren. In der nun veröffentlichten Beta-Version wurden auch einige Fehler früherer Versionen bereinigt.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.