Wiener Jugendfilmfestival lässt "gaffen"

10. Oktober 2007, 19:27
posten

Jungsein als zentrales Thema: Zwölf internationale Filme bis 6. Oktober im Cinemagic, sechs im Wettbewerb

"Before twenty" oder "before too old", beides kann man aus dem Titel des Filmes "B420" herauslesen, doch das zentrale Thema ist klar: jung sein. Der Film des Hongkonger Regisseurs Matthew Tang Hon-Keung läuft im Rahmen von Gaffa, des 4. internationalen Festivals für junge Leute in Wien.

Am Montag ging's los, bis zum 6. Oktober werden zwölf Produktionen aus Europa, Amerika und Asien im wienXtra Cinemagic in der Friedrichstraße 4 gezeigt, die sich mit Jugendkulturen, Freundschaften, der ersten Liebe und dem Erwachsenwerden auseinandersetzen. Sechs Filme befinden sich im Wettbewerb der Jugendjury für den "Besten Film" und die "Beste schauspielerische Leistung". Mit dem "Publikumspreis" können alle Filme des Festivals gekürt werden. Es sind auch Filme aus den vergangenen Festivaljahren zu sehen, die meisten sind deutsch synchronisiert.

Und worum geht's bei "B420"? Um den Draufgänger Koey, den nach Glück suchenden Simon und den Motorrad-Champ Willy. Ein Zufall führt sie zusammen und zwingt sie in eine Situation, die sie nicht kontrollieren können. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 2.10.2007)

  • "B420"?
    foto: gaffa

    "B420"?

Share if you care.