Volksvertreter

29. September 2007, 11:20
5 Postings

U-Bahn-Station Volkstheater. Ein Nationalratsabgeordneter des BZÖ - oder der FPÖ? Oder einer anderen Parlaments-, womöglich Regierungspartei?

Es ist nicht zu entscheiden. Er erblickt einen Jugendlichen, der eben dabei ist, sich eine Zigarette anzuzünden, und geht zu ihm.

DER ABGEORDNETE (streng): Wirst du das ausmachen! Rauchen ist ihier verboten. Wenn ich die Aufsicht hol, dauert's nix, ist die Polizei da, dann bist du dran.

DER JUGENDLICHE: Geh, Oida ... (Er macht widerwillig seine Zigarette aus und wirft den Stummel in den Abfallbehälter. Währenddessen:)

TONBANDSTIMME: Sehr geehrte Fahrgäste! Bitte helfen Sie mit, dass wir Ihnen saubere Züge und Stationen zur Verfügung stellen können. Nehmen Sie die in den U-Bahnbereich mitgebrachten Zeitungen wieder mit und entsorgen sie Ihre Abfälle in die dafür vorgesehenen Behälter.

DER ABGEORDNETE: Hast du eh keine Zeitung wo liegen lassen? Weil das kann teuer werden.

DER JUGENDLICHE: Gaubst du ernsthaft, ich les'?

DER ABGEORDNETE: Gut. Kopftuch tragst du auch kein's, seh' ich. Kannst froh sein, das sag ich dir. Das wär' so gegen unsere Leitkultur, da gehst du gleich in' Häfen.

DER JUGENDLICHE (verwirrt): Heast, Oida, ich -

DER ABGEORDNETE: Und wehe, ich erwisch' dich beim Minarettbauen. Dann sorg' ich persönlich dafür, dass du lebenslänglich kriegst, das schwör' ich dir!

DER JUGENDLICHE (starrt verständnislos, dann rasch ab)

DER ABGEORDNETE (blickt ihm nach): Scheißschläfer.

(Vorhang) (DER STANDARD Printausgabe, 29./30.9.2007)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.