"Gugging" sperrt am Samstag zu

30. September 2007, 18:53
23 Postings

Die Patienten der Landesnervenklinik werden nach Tulln und Baden übersiedelt - Auf dem Areal wird Platz für die Eliteuni gemacht

Klosterneuburg - Die vor mehr als 120 Jahren als "NÖ Landes Anstaltsfiliale Kierling-Gugging" eröffnete Landesnervenklinik in der Klosterneuburger Katastralgemeinde Maria Gugging schließt am Samstag für immer ihre Pforten. Etwa 150 neurologische und psychiatrische Patienten werden an diesem Tag mit Unterstützung des Roten Kreuzes nach Tulln und Baden übersiedelt. Auf dem bisherigen Anstaltsareal entsteht die Eliteuni des "Institute for Science and Technology Austria" (I.S.T. Austria).

Wie der ORF am Donnerstag in seiner Online-Ausgabe berichtet, gibt es für die Schließung der Anstalt mehrere Gründe: Der neue Psychiatrieplan sieht vor, dass derartige Stationen künftig an ein normales Akutkrankenhaus angeschlossen sind, so können zum Beispiel internistische Untersuchungen problemloser durchgeführt werden. Außerdem bleibt den Patienten ihr soziales Umfeld erhalten.

Rotes Kreuz unterstützt

Unterstützung bei der Übersiedlung gibt es vom Roten Kreuz, das am Samstag für den Transport von rund 80 Personen etwa 50 Sanitäter aus den Bezirken Tulln, Wien-Umgebung und Baden, 16 Krankentransport- und zwei Notarztwägen aufbieten wird. Etwa ebenso viele Patienten werden außerdem mit Autobussen übersiedelt.

Auf dem Noch-Anstalts-Gelände befinden sich 30 zum Teil architektonisch wertvolle Bauwerke. Einige Objekte werden abgerissen, andere - wie das 1895 erbaute Zentralgebäude - für den universitären Betrieb adaptiert. Bestehenbleiben werden auch die - renovierte - jugendstilartige Kirche mit modernem Altar und selbstverständlich das "Haus der Künstler". Seit mehr als einem Jahr ist auf dem Areal außerdem das "Museum Gugging - Art/Brut Center" beheimatet. (APA/red)

  • Dier Landesnervenanstalt Gugging schließt am Samstag ihre Pforten.

    Dier Landesnervenanstalt Gugging schließt am Samstag ihre Pforten.

Share if you care.