#73: Zeitsprung

3. Oktober 2007, 20:19
posten

1. JOHANN JASCHA „schöner wohnen im gemeindebau“ 1976 „Jaschasommer“ 1988

 

2.WOLFGANG HERZIG „Wenn man genau hinschaut“, 1987

3.FRANZ RINGEL 1972 und 1986

4.EDUARD ANGELI „Sinnieren über Malerei“ 1988 „Wieso Venedig“ 2006

5.RICHARD KRIESCHE „Kriesche in Venedig“ 1976

6.OSWALD OBERHUBER „Informell“ 1974 „Wenn ich mich erklären würde …“ 1985

7.PETER SKUBIC „Schmuck unter der Haut“ 1978 „Spiegelobjekte“ 2007

8.GERDA FASSEL „Plastik“ 1991

9.OSKAR HÖFINGER „19.9.1989“

10.OSKAR BOTTOLI „Der Invalide“ 1974

11.ROLAND GÖSCHL/ OTTO M. ZYKAN „Doku Humanic-Spots“ 1974

12.JOHANN PLANK 1974 und 1991

13.JOHANNES KOLLER 1981 und 2002

14.ARMIN GUERINO „beinahe nichts“ 1998 und 2007

15.WOLFGANG BÖHM 1987

16.HANS STAUDACHER 1984 und 1997

17.CARRY HAUSER „Aus dem Nächtebuch“ 1985

18.VIKTOR MATEJKA „Anregung ist alles“ 1983

19.KULTURPOLITIKER MALEN MIT KÜNSTLERN 1975

Gut 250 (Kurz-)Filme hat der aus Niederösterreich stammende Wilhelm Gaube bislang geschaffen, in über 40-jährigem Einsatz hat er darin vorrangig, oft befreundetete, Künstler portraitiert. Im Zentrum seines Werkes stehen die Nachkriegsgeneration und jene Künstler, die die Bildende Kunst der 60er- und 70er-Jahre geprägt haben. Unter dem Titel "Zeitsprung" sind hier knapp 20 Arbeiten versammelt.


Sie werden zum STANDARD-Shop weitergeleitet. Bestellung, Versand und Verrechnung werden von Hoanzl durchgeführt. Beim STANDARD-Shop registrierte STANDARD-Abonnenten zahlen ab der ersten DVD keine Versandkosten.

  • Artikelbild
    Share if you care.