Pandababy: Weiter Rätselraten um Geschlecht

30. Oktober 2007, 16:09
30 Postings

Neues Foto: Das Junge hat einen dicken Milchbauch und es scheint ihm an nichts zu mangeln - aber ist es nun ein Männchen oder Weibchen? - mit Umfrage

Panda-Pflegerin Eveline Dungl ist es wieder geglückt, ein Farbfoto des jungen Pandas zu schießen. Das Baby hat einen dicken Milchbauch und es scheint ihm an nichts zu mangeln.

Das Foto wurde durch die Seitenklappe der Holzbox gemacht, in der Mutter und Kind fast den ganzen Tag verbringen. Dungl nutzte die Zeit, in der das Weibchen Yang Yang zum Bambusfressen nach draußen gegangen war und das Baby für eine Weile alleine ließ. Aufgrund diverser Aufnahmen glauben Pflegerinnen und Zoologen, dass es sich um ein männliches Pandakind handelt. Bis eine genaue Untersuchung möglich ist, bleibt das jedoch nur eine Vermutung.

Das Junge ist derzeit fast dreißig Zentimeter groß. Die Länge des Schwanzes beträgt weitere vier bis fünf Zentimeter, was in Relation zum kurzen Schwanz eines erwachsenen Pandas verhältnismäßig viel und ein typisches Merkmal eines Jungtieres ist. (red)

  • Entzückend, Baby: Kugelrund und rundum zufrieden ist das Pandakind im Tiergarten Schönbrunn.
    foto: eveline dungl/tiergarten schönbrunn

    Entzückend, Baby: Kugelrund und rundum zufrieden ist das Pandakind im Tiergarten Schönbrunn.

Share if you care.