#58: Sei zärtlich, Pinguin

3. Oktober 2007, 20:19
posten

Nina: „Die Hälfte aller deutschen Frauen ist unbefriedigt.“ Mick: „So ein Blödsinn!“ Nina: „Wieso, denkst du, dass es noch mehr sind?“

Die attraktive Nina führt Tag für Tag in ihrem Heiratsinstitut einsame Herzen zueinander. Nur in der eigenen Partnerwahl scheint sie keinen glücklichen Griff getätigt zu haben. Ihr Freund nimmt während des rege betriebenen Liebeslebens zu wenig Rücksicht auf Ninas Empfindungen, die in Wahrheit nie einen Orgasmus hat, wenn sie gekünstelt stöhnend das über sich ergehen läßt, was er unter Liebe versteht. Als Nina deswegen einen Streit vom Zaun bricht, eskaliert die Lage soweit, bis sie ihm wegläuft. Nina schlüpft bei einer Frau unter die Decke, er kauft sich Frauenliteratur und beginnt langsam zu begreifen, was in seiner Freundin vorgeht. Nach einer langen Trennung finden beide wieder zueinander. Nina weiß, dass sie keinen anderen Mann so lieben kann wie Mick, und dieser verwechselt fortan seine Partnerin nicht mehr mit einem allzeit zum Gebrauch bereitliegenden Vergnügungsgegenstand. Nach ihrem ersten Orgasmus braucht Mick einen Rettungswagen...

Ö 1982 Regie: Peter Hajek Drehbuch: Peter Hajek, Peter Weibel, Barbara Ossenkopp, Fritz Müller-Scherz Kamera: Jacques Steyn, Walter Kindler, Schnitt: Ingrid Koller Musik: Christian Kolonovits Künstlerische Leitung: Horst Furcht

Mit: Marie Colbin, Heinz Hönig, Rainer Hunold, Debbie Neon, Helga Uhlig, André Heller u.v.m.


Sie werden zum STANDARD-Shop weitergeleitet. Bestellung, Versand und Verrechnung werden von Hoanzl durchgeführt. Beim STANDARD-Shop registrierte STANDARD-Abonnenten zahlen ab der ersten DVD keine Versandkosten.

  • Artikelbild
    Share if you care.