#57: Mit Verlust ist zu rechnen

    3. Oktober 2007, 20:19
    posten

    „Nie möchte man in eine Welt geboren sein, die Ulrich Seidl zeigt, und darin steckt eine tiefe Sehnsucht, eine Utopie.“ (Werner Herzog)

    Mit Verlust ist zu rechnen ist die Geschichte einer Brautwerbung über die Grenze hinweg. In einem kleinen österreichischen Dorf, nahe der tschechischen Grenze gelegen, beginnt der Witwer Sepp Paur, sich nach einer neuen Frau umzusehen – mit einem Fernrohr beobachtet er die Witwe Paula Hutterová, die in einem ebenfalls kleinen Ort auf der tschechischen Seite mit ihren Schwestern lebt. Auf der einen Seite wird der Wohlstand gezeigt und ein Mann auf der Suche, auf der anderen Armut und eine Frau, die nicht versteht, dass drüben in Österreich alles so schön und sauber ist.

     

    Ö 1992 Regie: Ulrich Seidl Produzent: Erich Lackner Drehbuch: Ulrich Seidl, Michael Glawogger Kamera: Peter Zeitlinger Schnitt: Christof Schertenleib Ton: Ekkehart Baumung

    Mit: Paula Hutterová, Vladimir Kundrát, Rusena Machaloyá, Alois Paur, Sepp Paur, Miroslav Sedlar, Stepánká Srámkoyá u.v.m.


    Sie werden zum STANDARD-Shop weitergeleitet. Bestellung, Versand und Verrechnung werden von Hoanzl durchgeführt. Beim STANDARD-Shop registrierte STANDARD-Abonnenten zahlen ab der ersten DVD keine Versandkosten.

    • Artikelbild
    Share if you care.